Johnny Cash ist tot. Nach einem äußerst extremen Leben mit Drogen und suizidären Exzessen ist der Rock’n'Roller unter den Countrystars mit 71 Jahren gestorben. Cash war ein Mann, der immer seinen Weg gegangen ist. Ein Rebell. Als einziger Countrysänger hat er gegen den Vietnamkrieg protestiert. Nach jahrelangem Leben auf Droge waren es die Hochzeit mit June Carter und die Bibel, die ihm in den Sechzigern das Leben gerettet haben. Großen Respekt erntete Cash in den letzten Jahren durch seine “American”-Alben. Teils mit eigenen Kompositionen, teils mit genialen Coverversionen zeigte er, dass er zu den Großen unserer Zeit gehörte. Musik voller Melancholie ist das Vermächtnis seiner letzten Jahre. Im vergangenen Jahr beeindruckte er mit einem der besten Musikclips aller Zeiten zu seinem unglaublich guten Cover des Nine-Inch-Nails-Songs “Hurt”. Zu sehen hier. Wo auch immer, Cash ist nun wieder mit seiner Frau June Carter Cash vereint, die im Mai gestorben war. Und das tröstet etwas. Heute abend ist ein guter Abend, um eine Flasche Whiskey aufzumachen und an einen der größten Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts zu denken.

Well you wonder why I always dress in black
Why you never see bright colors on my back
And why does my appearance seem to have a somber tone
Well there’s a reason for the things that I have on
I wear the black for the poor and the beaten down
Livin’ in the hopeless hungry side of town
I wear it for the prisoner who has long paid for his crime
But is there because he’s a victim of the times
I wear the black for those who’ve never read
Or listened to the words that Jesus said
About the road to happiness through love and charity
Why you’d think he’s talking straight to you and me
Well we’re doin’ mighty fine I do suppose
In our streak of lightning cars and fancy clothes
But just so we’re reminded of the ones who are held back
Up front there oughta be a man in black
I wear it for the sick and lonely old
For the reckless ones whose bad trip left them cold
I wear the black in morning for the lives that could have been
Each week we lose a hundred fine young men
And I wear it for the thousands who have died
Believin’ that the Lord was on their side
I wear it for another hundred thousand who have died
Believin’ that we all were on their side
Well there’s things that never will be right I know
And things need changin’ everywhere you go
But till we start to make a move to make a few things right
You’ll never see me wear a suit of white
Oh I’d love to wear a rainbow every day and tell the world that everything’s okay
But I’ll try to carry off a little darkness on my back
Till things’re brighter I’m the man in black(Johnny Cash – Hurt (Original:
(Johnny Cash – Man in Black)

Leave a Reply