Archive for August, 2009

placebo – “ashtray heart”. 4

Der neue – visuell etwas uninspirierte – Clip ist da.

Ich ringe immer noch mit mir, ob ich im Dezember in Köln zu meinem mittlerweile wohl sechsten oder siebten Placebo-Konzert gehen soll. Ich hasse doch Konzerte in diesen riesigen Arenen so. Aber auf der anderen Seite: die Musik… Eine schwere Entscheidung.

“wohin mit dem hass?” 3

Ein wahrlich spektakuläres Video von Jochen Distelmeyer. Die neue Platte kommt am 25. September.

Wohin mit dem Hass?

(via “spex“)

blogsuchmaschinen im test. 10

Eine der Erkenntnisse, die ich aus den Reaktionen auf die Änderungen bei meinen deutschen blogcharts gewonnen habe, ist, dass es offenbar viele Leute gibt, die das Thema Qualität von Blogsuchmaschinen interessiert. Die Reaktionen reichten bis in die USA. Mich hat das motiviert, meinen bereits angedeuteten Test nochmal ausführlich zu erläutern und die Ergebnisse vorzustellen. Ich habe dafür auch nochmal aktuelle Daten ermittelt.

Um herauszufinden, welche Blogsuchmaschine derzeit die ausführlichsten und besten Ergebnisse liefert, habe ich Ende der vorigen Woche nach Verlinkungen gesucht, die auf die Top-20-Blogs der blogcharts verweisen. In die Wertung kamen dabei – wegen des Aspekts der Aktualität – alle Links der vergangenen 30 Tage. Gesucht habe ich bei Blogpulse, Icerocket, Google Blogsearch, Technorati und Twingly. Die Ergebnisse sahen so aus:

1. Icerocket / 2703 gefundene Links
2. Blogpulse / 2347 gefundene Links
3. Twingly / 2165 gefundene Links
4. Technorati / 2071 gefundene Links
5. Google Blogsearch / 930 gefundene Links

Mit anderen Worten: Icerocket, die Suchmaschine, auf die ich bei den deutschen blogcharts nun setze, hat 2703 unterschiedliche Links gefunden, die in den 30 Tagen vor dem Test auf eins der Top-20-Blogs verwiesen haben. Damit lag sie relativ klar vor der Konkurrenz. Technorati befindet sich also bei der Qualität der Suchergebnisse wie schon bei meinem vorigen Test ermittelt nur noch auf Platz 4, auch Blogpulse und Twingly funktionieren – zumindest im Hinblick auf meine Testanordnung besser als Technorati. Und: Die Google Blogsearch kann man derzeit komplett vergessen.

Der Icerocket-Sieg kam dabei auch nicht dadurch zustande, dass bei einzelnen der Top-20-Blogs mehr Links gefunden wurden, sondern bei fast allen. Bei 15 der Top-20-Blogs fand Icerocket mehr Links als die gesamte Konkurrenz. Mich bestärkt das darin, die richtige Entscheidung getroffen zu haben, denn Icerocket funktioniert im Gegensatz zu Technorati auch stabiler und einfacher.

A short summary for my english speaking readers: I did some research to find out, which blog search engine is the best right now. I took the top 20 blogs from my “deutsche blogcharts” and searched for inlinks. Icerocket found 2.703 inlinks for the last 30 days, Blogpulse came in on second place, Twingly on third, Technorati only on fourth place and Google Blog Search is the worst of these five search engines.

air – “do the joy”. 4

Je öfter ich “do the joy” höre, desto klarer wird es mir: Es ist wirklich höchste Zeit für ein neues Air-Album. Der Welt hat etwas gefehlt seit der letzten Platte. Im Oktober kommt “love 2″, so der Album-Name endlich. Hier schonmal ein kleiner Video-Teaser zum neuen Song:

[Ja, das Flash-Video-Ding ist etwas suboptimal, weil es automatisch abgespielt wird, der Ton aber nur läuft, wenn man mit dem Mauszeiger auf dem Video ist - und dann bricht es auch noch irgendwann ab. Aber ne andere Version als diese offizielle gibt es davon leider noch nicht.]

Update: Ich habe das dämliche Flash-Widget wieder entfernt, da mittlerweile auch der Ton automatisch losgeht. Und ich hasse Websites auf denen automatisch irgendwelche Musik abgespielt wird! Klickt also lieber in den Kommentaren auf den YouTube-Link und hört Euch den Song an.

technorati ist tot, die blogcharts leben. 20

Heute ist ein spannender Tag für mich und meine deutschen Blogcharts, die ich seit Januar 2006 Woche für Woche ins Netz stelle. Heute trenne ich mich nämlich von Technorati, der Blog-Suchmaschine, die in all den Jahren Grundlage für die Blogcharts war. Ich habe Technorati, obwohl es dort seit Jahren immer wieder technische Problemchen gab, immer verteidigt. Doch das ist nun vorbei. Die Gründe:

Bis vor ungefähr zwei oder drei Monaten ließen sich die Technorati-Probleme noch verschmerzen. Die Seite war zwar ab und zu nicht erreichbar, andere Probleme erschwerten die Arbeit, doch die Datenbanken mit den Verlinkungen waren nie in Gefahr. Die stark abnehmenden Verlinkungszahlen der Top-100-Blogs lagen – auch wenn einige Blogger die Schuld gern auf Technorati schoben – bis dahin nie an Technorati, sondern daran, dass einfach weniger in Blogs verlinkt wurde. Vor ca. zwei bis drei Monaten änderte sich die Situation aber dramatisch. Seitdem stelle ich mir des Öfteren die Frage, ob dort überhaupt noch jemand arbeitet, der sich um die Technik kümmert – oder ob man offenen Auges das ehemals konkurrenzlose Angebot gegen die Wand fahren lässt. Seit diesem Zeitpunkt vor zwei oder drei Monaten werden spürbar weniger Verlinkungen von Technorati gefunden als vorher. Das liegt u.a. daran, dass neue Blogs teilweise überhaupt nicht mehr aufgenommen werden, die manuelle Ping-Funktion nicht mehr richtig läuft, andere Blogs gesperrt werden, sodass deren neue Blogeinträge nicht mehr registriert werden, etc, pp.

Die Folge: Die Rückgänge der Verlinkungen waren in den vergangenen Wochen deutlicher als sie eigentlich sein müssten, die Blogs, die in dieser Zeit besonders oft verlinkt wurden, profitierten davon viel weniger, als sie es eigentlich sollten. Technorati sind die Probleme offensichtlich über den Kopf gewachsen, eine Korrektur oder Reparatur ist nicht in Sicht. Offenbar will man auch mit den Kunden/Nutzern nichts mehr zu tun haben, denn das Support-Forum wurde vor ca. zwei Monaten einfach geschlossen, auf Mails und Support-Anfragen per Feedback-Formular hat man traditionell noch nie geantwortet. Auch bis hierhin ließ sich zur Not noch mit den Technorati-Zahlen arbeiten, schließlich betraf es alle Blogs irgendwie gleich – auch wenn Blogs, die in den vergangenen zwei Monaten oft verlinkt wurden wie beschrieben ein bisschen mehr litten. Da ich mich seit Jahren immer wieder über Technorati ärgere, begann ich trotzdem nach einem Plan B zu suchen.

In dieser Woche ist nun etwas passiert, dass meiner Geduld endgültig ein Ende setzte. Ich weiß nicht genau, was man dort schon wieder angestellt hat, aber alle Blogs haben in den vergangenen Wochen extrem an “Authority”, also an Verlinkungen verloren. Da das auch Blogs betraf, die noch gar nicht länger als ein halbes Jahr existieren, kann also etwas nicht stimmen. Stichproben, die ich per API aus der Datenbank entnommen habe, lassen mich vermuten, dass Teile der Datenbank einfach verschwunden sind – also viele Verlinkungen nicht mehr da sind und daher nicht mehr mitgezählt werden. Da für mich mit diesem neuen Problem endgültig klar ist, dass die Technorati-Zahlen nicht mehr brauchbar sind, um faire und aussagekräftige Blogcharts herzustellen, sage ich Good bye Technorati.

Jetzt zu den guten Nachrichten – der Erklärung, warum die Blogcharts trotzdem weiterleben – sogar besser, als je zuvor – und trotzdem ein Vergleich zu den alten Technorati-Daten weiterhin möglich ist. Ich ändere nämlich nicht das Prinzip der Charts, sondern nur die Quelle, aus der ich die Daten erhebe. Statt Technorati nutze ich ab sofort eine andere Blog-Suchmaschine. Ich habe in den vergangenen Wochen – auch weil immer deutlicher wurde, dass ein Plan B nötig werden könnte, alle existierenden Blog-Suchmaschinen regelmäßig geprüft und mit großen Stichproben nachgeschaut, welcher der Anbieter die umfangreichsten Ergebnisse liefert. Das Ergebnis wird einige womöglich wundern, weil sie von der Nummer 1 noch nie gehört haben. Auf Platz 1 findet sich nämlich derzeit mit klarem Vorsprung Icerocket, eine Suchmaschine, die zwar schon seit Jahren existiert, sich aber nie so richtig durchgesetzt hat. Zu Unrecht, denn bei der Anzahl der Verlinkungen, die Icerocket findet, liegt sie meinen Erhebungen zufolge klar vor den Mitbewerbern Blogpulse (Platz 2), Twingly (Platz 3), Technorati (nur noch Platz 4) und Google (Platz 5).

Klarer Fall also, dass Icerocket für meine Blogcharts die erste Wahl war. Da Icerocket aber keinen “Authority”-Wert liefert, nutze ich lediglich die Daten der Suchmaschine, um für alle relevanten Blogs einen eigenen vergleichbaren Wert auszurechnen. Dieser für die Blogcharts relevante Wert beschreibt wie Technoratis “Authority” auch die Zahl der verschiedenen Blogs, die innerhalb des vergangenen halben Jahres das betreffende Blog verlinkt haben. Wenn man so will, ist dieser Wert also nichts anderes als die “Authority”, wenn Technorati noch vernünftig funktionieren würde. Weil sich bei der Methodik also nichts außer der Datenquelle verändert hat, lassen sich auch alle alten Zahlen aus den Blogcharts weiterhin mit den aktuellen Charts vergleichen. Dennoch kommt es in dieser ersten Woche, in der Icerocket die Quelle war, zu einigen größeren Veränderungen in der Top 100, die ich kurz erklären möchte.

Einige Blogs haben deutlich zugelegt – das sind vor allem diejenigen Blogs, die in den vergangeen zwei oder drei Monaten sehr oft verlinkt wurden. Wegen der Technorati-Probleme waren sie in den vergangenen Blogcharts-Wochen also zu schlecht platziert – dies ändert sich nun. Einige andere Blogs – vor allem Veteranen wie der “Schockwellenreiter”, der “Shopblogger” und einige mehr – haben hingegen verloren und sind sogar aus der Top 100 herausgefallen. Das liegt daran, dass diese überdurchschnittlich oft in Blogrolls verlinkt wurden – Links, die bei Icerocket nicht auftauchen, da dort nur Links innerhalb von Blogeinträgen übernommen werden. Da aber auch Technorati in den vergangenen Monaten keine Blogroll-Links mehr aufgenommen hat, wird in den Blogcharts von dieser Woche mit den herausgefallenen Blogs nur eine Entwicklung vorweggenommen, die in ein paar Wochen ohnehin eingetreten wäre.

Was ebenfalls zu sehen ist, ist die Tatsache, dass zwar die meisten Blogs im Vergleich zur vergangenen – letzten Technorati-Woche – gewonnen haben, allerdings nicht auf extremem Niveau. Das zeigt ganz klar, dass die abnehmenden Verlinkungen der deutschsprachigen Blogs eben nicht nur mit den Problemem von Technorati zu tun haben, sondern vor allem damit, dass weniger verlinkt wird, weil es 1. weniger Blogs gibt, 2. in den Blogs weniger verlinkt wird und 3. man das lieber bei Twitter tut.

Da die neuen Blogcharts für mich mehr Arbeit bedeuten – ich kann eben keine plakativen “Authority”-Werte mehr ablesen, sondern muss sie selbst errechnen – ändert sich etwas bei der Herstellung der Liste. Zwar werden die Charts weiterhin am Mittwoch veröffentlicht – allerdings endet der Wertungszeitraum jeweils schon in der Nacht von Sonntag auf Montag um 0 Uhr. Den Montag, den Dienstag und wenn nötig Teile des Mittwochs werde ich dann nutzen, um die Verlinkungszahlen aller relevanten Blogs zu errechnen. Die zweieinhalb Tage brauche ich, da die Blogcharts ein reines Hobbyprojekt sind, das (nahezu) kein Geld abwirft. Dennoch ist meine Motivation anch dem Entschluss, Technorati in den Wind zu schießen, wieder extrem angestiegen. Endlich gibt es wieder faire, aktuelle Blogcharts, die unabhängig von den Launen einer sterbenden Blogsuchmaschine sind. Endlich muss ich micht mehr über Technorati aufregen, sondern kann mich über die Zuverlässigkeit von Icerocket freuen.

[Dieser Eintrag ist parallel auch im Begleitblog der deutschen blogcharts erschienen]

die deutschen twittercharts (nr. 17 / august 2009). 12

Hier nun wie versprochen schon die neue August-Ausgabe meiner deutschen Twittercharts. Wie immer zeigen die Charts die populärsten Twitterer, die 1. komplett oder überwiegend deutschsprachig twittern und 2. ihre Follower auf normalem Wege gewonnen haben. Alle, die ihre Followerzahlen im Alleingang mit zweifelhaften Methoden, Tools und Ideen erhöhen, fliegen raus. Das geschieht mit einem Kriterien-Katalog, den ich ständig den Gegebenheiten anpasse. Die Zahlen stammen vom Samstag, 1. August, ca. 9 Uhr morgens, außerdem wurden die Charts diesmal von einer Top 75 auf eine Top 100 erweitert.

01 (01) SPIEGEL Eilmeldungen (19576 / +2752 im Vgl. zum 1. Juli)
02 (02) Reiner Calmund (18964 / +3911)
03 (03) Sascha Lobo (16412 Follower / +2271)
04 (04) Harald Schmidt [Fake-Account] (15175 / +2523)
05 (05) Piratenpartei (11866 / +3228)
06 (07) ZEIT ONLINE (9092 / +1485)
07 (08) TITANIC (9059 / +1483)
08 (06) Johnny (8936 / +837)
09 (10) Jörg Tauss (8936 / +1908)
10 (12) michael kessler (8616 / +1793)
11 (22) Oliver Pocher [Fake-Account] (8282 / +2945)
12 (11) SPIEGEL ONLINE Top (8073 / +1234)
13 (09) netzpolitik (8056 / +982)
14 (14) heise online (7394 / +1100)
15 (13) Mario Sixtus (7164 / +785)
16 (16) Armin Wolf (7147 / +1174)
17 (17) Tim Pritlove (6795 / +993)
18 (34) Kaddi (6733 / +2327)
19 (15) sprueche.tv (6640 / +502)
20 (19) tagesschau (6588 / +1047)
21 (21) Bündnis90/Die Grünen (6516 / +1017)
22 (23) kressZwitscher (6239 / +913)
23 (18) Klaus Eck (6235 / +583)
24 (24) Jürgen Vielmeier (5998 / +826)
25 (20) WELT KOMPAKT (5990 / +467)
26 (48) Deutsche Lufthansa (5871 / +2381)
27 (26) derNewsticker.de (5703 / +769)
28 (30) markuskavka (5470 / +799)
29 (25) iPhoneBlog (5447 / +493)
30 (33) NEON Magazin (5433 / +902)
31 (32) Morgenpost / BERLIN (5291 / +667)
32 (27) DerWesten (5240 / +496)
33 (29) Thomas Knuewer (5163 / +458)
34 (28) Ibrahim Evsan (5137 / +426)
35 (36) Franz Müntefering [Fake-Account] (4743 / +503)
36 (38) BILD_aktuell (4677 / +647)
37 (31) Marco Verch (4554 / -82)
38 (35) Robert Basic (4528 / +189)
39 (39) N24_de (4477 / +569)
40 (37) turi2 (4466 / +361)
41 (43) extra3 (4401 / +815)
42 (55) Udo Vetter (4302 / +929)
43 (44) Greenpeace e.V. (4279 / +703)
44 (42) n-tv.de (4250 / +625)
45 (60) Angela Merkel [Fake-Account] (4207 / +898)
46 (41) gruenderszene (4189 / +400)
47 (—) Thomas D (4126)
48 (—) DeutscheTweeds (4123)
49 (40) Nico Lumma (4105 / +286)
50 (62) Max Winde (4063 / +802)
51 (58) stern.de (4038 / +695)
52 (45) Abendzeitung (4031 / +480)
53 (53) Kathrin Passig (3970 / +569)
54 (49) Medienmagazin DWDL (3906 / +421)
55 (54) der Freitag (3833 / +457)
56 (—) Tweetmagazin (3778)
57 (46) Hubertus Heil (3764 / +215)
58 (47) Tina Pickhardt (3758 / +227)
59 (51) Claudia Sommer (3701 / +246)
60 (64) SPIEGEL ONLINE alles (3615 / +403)
61 (59) Jakob Mierscheid (3612 / +281)
62 (67) XING_com (3607 / +575)
63 (52) Volker Beck (3603 / +161)
64 (50) Andreas Dittes (3571 / +112)
65 (57) Leo (3569 / +223)
66 (56) Markus Angermeier (3558 / +200)
67 (—) Taubenvergrämer (3555)
68 (72) Franziska Heine (3476 / +642)
69 (66) SPEX Magazin (3466 / +410)
70 (63) T. Schäfer-Gümbel (3335 / +115)
71 (71) SPD Parteivorstand (3331 / +496)
72 (74) FDP Fraktion (3321 / +490)
73 (61) Oliver Gassner (3308 / +44)
74 (69) dwitter.com (3298 / +364)
75 (—) Raul Richter (3293)
76 (75) SPIEGEL Netzwelt (3256 / +449)
77 (—) Frank W. Steinmeier [Fake-Account] (3232)
78 (—) off_the_record (3194)
79 (—) Angela Merkel [Fake-Account] (3166)
80 (65) ProSieben (3165 / +8)
81 (70) Thorsten Wirth (3163 / +314)
82 (—) Holger Schmidt (3154)
83 (—) Basic Thinking (3125)
84 (68) Benedikt Koehler (3094 / +119)
85 (—) CDU Online-Redaktion (3090)
86 (—) Sue (3079)
87 (73) rene (3072 / +241)
88 (—) MEEDIA (3068)
89 (—) Scholz und Friends (3062)
90 (—) Manuel Wolff (3030)
91 (—) taz (3017)
92 (—) t3n Magazin (3007)
93 (—) taz.de: Schlagzeilen (3006)
94 (—) mspro (3000)
95 (—) manniac (2981)
96 (—) König Ingo (2971)
97 (—) FOCUS Online (2956)
98 (—) Petra A. Bauer (2922)
99 (—) Benno Ohnesorg (2912)
100 (—) WELT ONLINE (2911)

seinfeld, rockford und fringe. 0

Drei ungeordnete, interessante Neuigkeiten aus dem US-Fernsehen:

1. In “Curb your Enthusiasm”, der lustigen Serie des ehemaligen “Seinfeld”-Schreibers Larry David, gibt es in der kommenden Staffel eine “Seinfeld”-Reunion mit allen vier Hauptcharakteren der Serie! (via “TV Squad“, wo es auch einen Fotobeweis zu sehen gibt)

2. “Dr. House”-Erfinder David Shore schreibt für NBC offenbar an einem Remake der 70er-Jahre-Serie “The Rockford Files”. Könnte interessant werden. (ebenfalls via “TV Squad“)

3. Zur zweiten “Fringe”-Staffel gibt es einen neuen 30-Sekunden-Teaser, der zwar keine wirklichen Infos liefert, die Vorfreude aber trotzdem ins Unermessliche steigert:

(via “SideReel“)