Archive for December, 2007

Gestorbene Zeitschriften 2007. 1

Die anstrengende Arbeit der vergangenen Tage ist online. Ich präsentiere stolz: das Zeitschriften-Nekrolog 2007 im “retromedia.de”-Blog.

five to watch (31. dezember 2007). 2

In “five to watch” gebe ich täglich fünf Fernsehtipps – vier aus dem Free-TV und einen aus dem Pay-TV. Die Empfehlungen richten sich dabei ausschließlich an meinem persönlichen Geschmack aus und nicht an irgendwelchen Hypes oder Programmzeitschriften. Hier sind die Empfehlungen für Montag, den 31. Dezember 2007:

Free-TV:
1. Die Ludolfs – 4 Brüder auf’m Schrottplatz / DMAX / 00.00-24.05
Nur für Leute mit starken Nerven geeignet: DMAX zeigt sage und schreibe 24 Stunden nonstop Folgen meiner Lieblings-Doku-Soap. 24 Stunden Wahnsinn vom Schrottplatz.

2. Switch Reloaded / ProSieben / 02.35-04.15
Ein Fall für den Festplattenrekorder: ProSieben zeigt fünf Folgen am Stück. Lief heute Nachmittag auch schon – aber da hatte ich “five to watch” leider noch nicht fertig.

3. Das perfekter Promi Dinner – Bleigießen zum Jahreswechsel / Vox / 20.15-22.40
Und wer um 20.15 Uhr fernsehen will, kann angesichts des ganzen Comedy- und Klamaukschrottes auf (fast) allen anderen Sendern wohl nur noch “Das perfekte Promi Dinner” schauen. Zumal die Besetzung mit Tony Marschall, Karl Dall, Olivia Jones, Marijke Amado und Barbara Eligmann Kurzweile sichern wird.

4. Wettlauf zum Mond / Eins extra / 20.15-23.59
Eine weitere Alternative zum Silvester-Flachsinn: Eins extra zeigt den sehr gelungenen Doku-Vierteiler – unterbrochen jeweils nur durch “Tageschauen” zur vollen Stunde.

Pay-TV:
5. Mission: Impossible III / Premiere 1 / 00.15-02.20
Premiere darf den dritten “Mission: Impossible”-Film anscheinend erst 2008 zeigen. Also machen sie das möglichst schnell um 0.15 Uhr. Ich hab ihn noch nicht gesehen, werde das aber nachholen.

five to watch (30. dezember 2007). 6

In “five to watch” gebe ich täglich fünf Fernsehtipps – vier aus dem Free-TV und einen aus dem Pay-TV. Die Empfehlungen richten sich dabei ausschließlich an meinem persönlichen Geschmack aus und nicht an irgendwelchen Hypes oder Programmzeitschriften. Hier sind die Empfehlungen für Sonntag, den 30. Dezember 2007:

Free-TV:
1. Pakt der Wölfe / RTL / 22.00-00.40
Ungewöhnliches und optisch überwältigendes Fantasy-Abenteuer aus Frankreich, das mir damals sehr gefallen hat. Auch die Musik ist sehr nett.

2. Das Kreuz des Nordens – Reise durch Karelien / Das Erste / 21.45-22.30
Ich mag ja diese Jahresend-Reportage-Mehrteiler sehr gern. In diesem Jahr berichtet Klaus Bednarz aus der Grenzregion von Finnland und Russland.

3. 25 Jahre Terra X – Die lange Nacht / 00.25-04.55
Sehr lobenswert, dass es immer öfter Themennächte bei den öffentlich-rechtlichen Sendern gibt. Heute zeigt das ZDF zum 25. Geburtstag der Doku-Reihe sechs vom Publikum bestimmte “Terra X”-Epsioden.

4. Die Halbstarken / kabel eins / 01.25-03.10
Gelungenes Remake des Klassikers, das vor einigen Jahren mal im Rahmen der Sat.1-”German Classics”-Reihe entstanden ist.

Pay-TV:
5. Wer früher stirbt, ist länger tot / Premiere 1 / 20.15-22.00
Diese bayerische Komödie war 2006 ja ein kleiner Überraschungserfolg im Kino. Ich habe sie damals nicht gesehen, werde das jetzt aber nachholen.

five to watch (29. dezember 2007). 3

In “five to watch” gebe ich täglich fünf Fernsehtipps – vier aus dem Free-TV und einen aus dem Pay-TV. Die Empfehlungen richten sich dabei ausschließlich an meinem persönlichen Geschmack aus und nicht an irgendwelchen Hypes oder Programmzeitschriften. Hier sind die Empfehlungen für Samstag, den 29. Dezember 2007:

Free-TV:
1. Die ZDF-Kultnacht – Das Beste aus der “Hitparade” / ZDF / 01.00-04.00
Zum Abschied von Dieter Thomas Heck gibt’s im ZDF drei Stunden lang Highlights aus der “Hitparade”. Aller Voraussicht nach konzentriert sich die Sendung zwar auf die Schlagerzeit der 70er und lässt die NDW-Ära der 80er außen vor. Trotzdem ist sie aus musikhistorischer Perspektive sicher sehenswert. Um 20.15 Uhr zeigt das ZDF übrigens außerdem eine bestimmt tränenreiche Abschiedsgala von Moderator Heck.

2. Extras / Comedy Central / 20.15-22.15
Drei Folgen der Ricky-Gervais-Comedyserie, die jeder mal gesehen haben sollte.

3. A.I. Künstliche Intelligenz / ProSieben / 20.15-23.10
Sehenswerte Zukunftsvision von Steven Spielberg mit Jude Law als Roboter und Kinderstar Haley Joel Osment.

4. Friedhof der Kuscheltiere / kabel eins / 00.30-02.20
Meiner Meinung nach eine der besseren Stephen-King-Verfilmungen – gleichzeitig das einzige King-Buch, das ich jemals komplett gelesen habe.

Pay-TV:
5. Brutalität in Stein – Die Bauten der Nazis gestern und heute / Discovery Geschichte / 20.15-21.55
Discovery Geschichte zeigt ein weiteres Mal den äußerst interessanten Spiegel-TV-Zweiteiler über die Architektur der Nazizeit.

five to watch (28. dezember 2007). 6

In “five to watch” gebe ich täglich fünf Fernsehtipps – vier aus dem Free-TV und einen aus dem Pay-TV. Die Empfehlungen richten sich dabei ausschließlich an meinem persönlichen Geschmack aus und nicht an irgendwelchen Hypes oder Programmzeitschriften. Hier sind die Empfehlungen für Freitag, den 28. Dezember 2007:

Free-TV:
1. Pastewka / Sat.1 / 21.15-21.45
Womöglich die letzte Episode überhaupt. Die dritte Staffel lief so beschissen, dass eine Fortsetzung wohl ein verspätetes Weihnachtsgeschenk wäre.

2. Die Goonies / RTL II / 20.15-22.20
Einer der großen Klassiker meiner Kindheit. Ob man den Film heute noch ohne Fremdschämen anschauen kann, weiß ich allerdings nicht.

3. Auf der Spur meiner Ahnen / Phoenix / 20.15-21.45
Ein toll produzierter und interessanter Reportage-Zweiteiler, in dem Walter Sittler und Mariele Millowitsch versuchen, etwas über ihre Vorfahren herauszubekommen.

4. Die lange James-Bond-Nacht / mdr Fernsehen / 22.00-02.55
Das mdr Fernsehen zeigt zunächst den Bind-Film “In tödlicher Mission” und anschließend drei Dokus über Bond, seine Bond-Girls und Q.

Pay-TV:
5. Der Pianist / Premiere Filmfest / 23.25-01.50
Großartiges Zweiter-Weltkrieg-Drama von Roman Polanski mit Adrien Brody als jüdischer Pianist im Kampf ums Überleben in der Nazizeit.

die besten alben des jahres / 2007 in listen. 11

Gute Traditionen soll man ja wahren. Also habe ich auch in diesem Jahr die Best-of-Listen der großen Musikzeitschriften zusammengestellt. Welche Redaktion mochte welches Album und welchen Song am liebsten? Hier steht’s. Neben den fünf “Großen” “intro, “musikexpress”, “Rolling Stone”, “spex” und “Visions” habe ich noch das bundesweit erhältliche Magazin “Slam” aus Österreich und “laut.de” hinzugenommen. Und weil so viele verschiedene Listen ja etwas überfordern, habe ich mir zudem die Arbeit gemacht, aus sieben Listen eine zu machen. Sprich: Ich habe die Beste-Alben-Rankings der sieben Redaktionen genommen, Punkte vergeben und eine Meta-Liste daraus gemacht. Für den jeweiligen ersten Platz gab es 50 Punkte, für Platz 50 je einen Punkt. Hier das Ergebnis der Rechnerei: die garantiert ultimativ und ohne Widerspruch besten Platten des Jahres 2007 (oder etwa nicht?). Um es spannender zu machen, beginnen wir natürlich mit dem 50. Platz:

50 Burial – untrue
49 Caribou – andorra
48 Brand New – the devil and god are raging inside me
47 The Shins – wincing the night away
46 The Decemberists – the crane wife
45 Digitalism – idealism
44 Thrice – the alchemy index vols. I & II: fire & water
43 !!! – myth takes
42 Foo Fighters – echoes, silence, patience & grace
41 Shout Out Louds – our ill wills
40 Die Türen – popo
39 Pantha du Prince – this bliss
38 Patrick Wolf – the magic position
37 Baroness – the red album
36 Bruce Springsteen – magic
35 Bright Eyes – cassadaga
34 Devendra Banhart – smokey rolls down thunder canyon
33 Babyshambles – shotter’s nation
32 Jamie T – panic prevention
31 Portugal. The Man – church mouth
30 Aereogramme – my heart has a wish that you would not go
29 PJ Harvey – white chalk
28 Modest Mouse – we were dead before the ship even sank
27 Beatsteaks – limbo messiah
26 Against Me! – new wave
25 Animal Collective – strawberry jam
24 Rufus Wainwright – release the stars
23 Stars – in our bedroom after the war
22 Klaxons – myths of the near future
21 The Weakerthans – reunion tour
20 Wilco – sky blue sky
19 Jens Friebe – das mit dem auto ist egal, hauptsache dir ist …
18 Dinosaur Jr – beyond
17 Panda Bear – person pitch
16 Editors – an end has a start
15 Okkervil River – the stage names
14 LCD Soundsystem – sound of silver
13 Kings of Leon – because of the times
12 Queens of the Stone Age – era vulgaris
11 Justice – †
10 Amy Winehouse – back to black
09 Bloc Party – a weekend in the city
08 Maximo Park – our earthly pleasures
07 Feist – the reminder
06 Interpol – our love to admire
05 M.I.A. – kala
04 The Good, the Bad & the Queen – the good, the bad & the queen
03 Arcade Fire – neon bible
02 Radiohead – in rainbows
01 Tocotronic – kapitulation

Die Links führen jeweils zu amazon – für Leute, die sich Musik noch ins Regal stellen. Wenn Ihr über diese Links etwas bei amazon bestellt, verdiene ich ein paar Cent mit. Nur damit ihr Bescheid wisst.

five to watch (27. dezember 2007). 1

In “five to watch” gebe ich täglich fünf Fernsehtipps – vier aus dem Free-TV und einen aus dem Pay-TV. Die Empfehlungen richten sich dabei ausschließlich an meinem persönlichen Geschmack aus und nicht an irgendwelchen Hypes oder Programmzeitschriften. Hier sind die Empfehlungen für Donnerstag, den 27. Dezember 2007:

Free-TV:
1. Der Herr der Ringe – Die Gefährten / ZDF / 20.15-23.00
Den Film sollte eigentlich schon jeder gesehen haben. Wenn nicht: Auf geht’s! Die Teile 2 und 3 gibt’s günstig im DVD-Laden.

2. Der ARD-Jahresrückblick / Das Erste / 22.15-23.00
Ohne viel Schnickschnack, Show und Talk präsentiert Caren Miosga den wahrscheinlich einzigen Jahresrückblick, der auch das Attentat auf Benazir Bhutto vermeldet.

3. Das Leben des David Gale / Vox / 20.15-22.25
Recht guter Film, in dem Kevin Spacey einen zum Tode verurteilten Bürgerrechtler spielt, der drei Tage vor seiner Hinrichtung eine Journalistin (Kate Winslet) von seiner Unschuld überzeugen will.

4. Heat / WDR Fernsehen / 22.45-01.25
Läuft derzeit auf Dauer-Rotation durch viele Dritte. Michael Manns Knaller mit Al Pacino und Robert De Niro.

Pay-TV:
5. Geboren am 4. Juli / TCM / 20.15-22.40
War Tom Cruise jemals nach diesem Film wieder so gut? Er spielt in Oliver Stones indirektem “Platoon”-Nachfolger einen Vietnam-Veteranen, der zum Wortführer der Antikriegsbewegung wird.

popkultur 2007: laut.de – die laut.de-redaktionscharts – single. 0

43 DJ Mehdi – lucky boy
43 Amy Winehouse – rehab (hot chip remix)
43 Mark Ronson feat. Daniel Merriweather – stop me
43 Datarock – fa fa fa (riton new school mix)
43 Stars – take me to the riot
43 The Raveonettes – hallucinations
43 Marilyn Manson – heart-shaped glass (when the heart guides …)
43 Das Amt – hart durchregieren
41 Feist – 1234
41 Queens Of The Stone Age – into the hollow
40 LCD Soundsystem – new york, i love you but you’re bringing …
37 Interpol – pioneer to the falls
37 Maritime – for science fiction
37 The Twang feat. Mike Skinner & Pro Green – either way
34 Beirut – guyamas sonora
34 The Good, The Bad And The Queen – herculean
34 Ian Brown feat. Sinéad O’Connor – illegal attacks
33 New Young Pony Club – get lucky
32 Imogen Heap – hide and seek
31 Radiohead – jigsaw falling into place
28 Feist – my moon my man
28 Chikinki – you said
28 Babyshambles – delivery
26 Robert Plant/Alison Krauss – rich woman
26 UNKLE feat. Ian Astbury – burn my shadow
25 Pele – childhood’s end
24 Monster Magnet – wall of fire
22 Gui Boratto – beautiful life
22 Trentemøller – moan feat. ane trolle
21 !!! – a new name
18 Aesop Rock – none shall pass
18 Modeselektor feat. Puppetmastaz – the dark side of the sun
18 The Rakes – we danced together
17 Kate Nash – foundations
15 The Killers feat. Lou Reed – tranquilize
15 The Wombats – let’s dance to joy division
14 Yeah Yeah Yeahs – down boy
13 LCD Soundsystem – north american scum
12 Justice – d.a.n.c.e.
11 Zoot Woman – we won’t break
09 Klaxons – gravity’s rainbow (soulwax remix)
09 Robyn – with every heartbeat
07 Kings Of Leon -charmer
07 Kings Of Leon – on call
06 Interpol – rest my chemistry
05 Wu-Tang Clan – campfire
04 Amy Winehouse – rehab
03 Maximo Park – books from boxes
02 Kanye West – can’t tell me nothing
01 Editors – an end has a start – smokers outside the hospital doors

popkultur 2007: laut.de – die laut.de-redaktionscharts – album. 0

48 Arctic Monkeys – favourite worst nightmare
48 Patrick Watson – close to paradise
48 Burial – untrue
43 Digitalism – idealism
43 Gallows – orchestra of wolves
43 Muff Potter – steady fremdkörper
43 Shantel – disko partizani
43 Trentemøller – the trentemøller chronicles
41 Fujiya & Miyagi – transparent things
41 The Coral – roots and echoes
40 Devendra Banhart – smokey rolls down thunder canyon
38 The Fratellis – costello music
38 Wilco – sky blue sky
36 Chikinki – brace, brace
36 Brant Bjork & The Bros – somera sol
35 Blonde Redhead – 23
33 Hard-Fi – once upon a time in the west
33 Wu-Tang Clan – 8 diagrams
32 Gus Gus – forever
31 Dúné – we are in there you are out here
30 Stars – in our bedroom after the war
29 Arcade Fire – neon bible
28 Klaxons – myths of the near future
27 El-P – i’ll sleep when you’re dead
26 Modest Mouse – we were dead before the ship even sank
25 Jamie T. – panic prevention
23 Cunninlynguists – dirty acres
23 Shout Out Louds – our ill wills
22 Friska Viljor – bravo!
20 PJ Harvey – white chalk
20 Radiohead – in rainbows
19 Sharon Jones & The Dap Kings – 100 days, 100 nights
18 Foo Fighters – echoes, silence, patience & grace
16 !!! – myth takes
15 Editors – an end has a start
14 K-OS – atlantis – hymns for disco
12 Dinosaur Jr. – beyond
12 Under The Influence Of Giants – under the influence of giants
11 Queens Of The Stone Age – era vulgaris
10 The Shins – wincing the night away
09 Feist – the reminder
07 Robert Plant/Alison Krauss – raising sand
07 The Good, The Bad And The Queen – the good, the bad and …
06 Maximo Park – our earthly pleasures
05 Amy Winehouse – back to black
04 Tocotronic – kapitulation
03 Kings Of Leon – because of the times
02 Babyshambles – shotter’s nation
01 Interpol – our love to admire

popkultur 2007: visions – die 50 besten alben. 1

50 Machine Head – the blackening
49 Two Gallants – two gallants
48 Escapado – initiale
47 SDNMT – the goal is to make the animals happy
46 Nine Inch Nails – year zero
45 Kings of Leon – because of the times
44 Panthers – the trick
43 The Shins – wincing the night away
42 Sweatmaster – animal
41 Kate Nash – made of bricks
40 The Robocop Kraus – blunders and mistakes
39 Les Savy Fav – let’ stay friends
38 Interpol – our love to admire
37 iLiKETRAiNS – elegies to lessons learnt
36 The Fall of Troy – manipulator
35 Dälek – abandoned language
34 Stars – in our bedroom after the war
33 Dinosuar Jr. – beyond
32 Future of the Left – curses
31 Klaxons – myths of the near future
30 Bright Eyes – cassadaga
29 Poison the Well – versions
28 The White Stripes – icky thump
27 Gavin Portland – III: views of distant towns
26 Minus the Bear – planet of ice
25 Thrice – the alchemy index vols. I & II: Fire & water
24 Dillinger Escape Plan – ire works
23 Feist – the reminder
22 Muff Potter – steady fremdkörper
21 Modest Mouse – we were dead before the ship even sank
20 Biffy Clyro – puzzle
19 Explosions in the Sky – all of a sudden i miss everyone
18 Editors – an end has a start
17 Murder by Death – in bocca als lupo
16 Maximo Park – our earthly pleasures
15 Baroness – the red album
14 A Whisper in the Noise – dry land
13 The Decemberists – the crane wife
12 Silversun Pickups – carnavas
11 Arcade Fire – neon bible
10 Beatsteaks – limbo messiah
09 Radiohead – in rainbows
08 Bloc Party – a weekend in the city
07 Portugal. The Man – church mouth
06 The Weakerthans – reunion tour
05 Against Me! – new wave
04 Aerogramme – my heart has a wish that you would not go
03 Queens of the Stone Age – era vulgaris
02 Okkervil River – the stage names
01 Brand New – the devil and god are raging inside me

Next Page »