Archive for August, 2006

dinge, die man bei einem urlaub in andalusien lernen kann (2). 4

- Spanische Fliegen Stubenfliegen sind noch agressiver als deutsche, dafuer aber wesentlich kleiner.

- Es gibt nichts Erfrischenderes als Baden im Atlantik.

- Es gibt kaum etwas Nervenderes als Sandstrandsturm am Atlantik.

- Spanische Voegel versammeln sich gern mal am Abend in kleinen Baeumen, um einen Laerm zu machen, an den in Sachen Lautstaerke allenfalls Duesenjaeger heranreichen.

- Mit Expedia kann man tolle Schnaeppchen bei der Hotelbuchung machen. Zumindest hier in Andalusien. (Achtung: Das war keine bezahlte Werbung, sondern ein einfacher Verbraucher-Tipp).

- Spanische Panini-Bilder haben keine Nummern.

- Das spanische Fussball-Sonderheft zur neuen Saison ist der Hammer.

dinge, die man bei einem urlaub in andalusien lernen kann (1). 3

- Jerez de la Frontera stinkt nach Pisse.

- Wenn man waehrend der Siesta in Spanien ankommt, nicht wundern, sondern ein paar Stunden warten - es gibt tatsaechlich Menschen in diesem Land – nur nicht waehrend der Siesta

- Vor der Siesta mit genug Trinkbarem eindecken, sonst verdurstet man bis zum Abend.

- Calippo Limette ist das leckerste Eis, das ich seit Langem gegessen habe.

- Parkplaetze in spanischen Staedten zu finden, ist fast so schwer wie in Duesseldorf-Unterbilk.

- Tinto de Verano ist DAS Getraenk des Sommers.

- Spanier angeln ueberall: auf stark befahrenen Bruecken, am Strand, im Hafenbecken, …

- Spanier kaufen gern bei Lidl, Plus und im Mediamarkt ein.

- Spaniern sind Einbahnstrassen komplett egal.

weg. 2

Die letzten Wochen waren verdammt anstrengend. Daher freue ich mich jetzt umso mehr auf 14 Tage Urlaub. Der längste richtige Urlaub (also so mit wegfliegen und so) seit Jahren. Ich werde die Zeit auch dazu nutzen, darüber nachzudenken wie es mit diesem Blog weitergehen soll. So schleppend und unbefriedigend wie in den letzten Wochen/Monaten zumindest nicht. Irgendwas muss sich ändern. Inhaltlich und optisch. Womöglich gebe ich im Urlaub mal einen Zwischenstand dieses Denkprozesses bekannt.

Bis dahin: Falls sich jemand bemüßigt fühlt, mir bei einem optischen Relaunch zu helfen und mir ein (cool aussehendes) dreispaltiges Wordpress-Theme basteln bzw. empfehlen möchte, kann er mich gern per Mail kontaktieren.

musik-tipp. 2

Kauft Euch mal “left“, das neue Album von Hope of the States. Das lohnt sich wirklich. Vor allem für die, die auf Parthos-Indie-Pop-Rock stehen.

neue methode gegen spam entdeckt. 10

Einfach austrinken, den ganzen Spam!

Aber mal wieder typisch, dass die Holländer hinter diesem ganzen Spam stecken…

rio. 5

Rio Reiser (9. Januar 1950 – 20. August 1996)

abteilung kopfschütteln. 4

In Regensburg wollen mehrere Schwangere ihre Kinder während der Messe von Benedikt XVI. auf dem Islinger Feld zur Welt bringen.” (via Focus Online)

(boulevard-)pressevielfalt. 1

nazi-insekt vom aussterben bedroht. 3

Sachen gibt’s:

“Hamburg (dpa) – Sein Name ist ein Fluch: Der «Hitlerkäfer» Anophtalmus hitleri ist bedroht, weil er wegen seines ungewöhnlichen Namens bei Sammlern stark gefragt ist. Der braune, blinde Höhlenkäfer werde von der Wissenschaft geschmäht und von Neonazis geliebt, berichtet das Magazin «National Geographic Deutschland» in seiner Septemberausgabe.

«Es gibt einen Run auf die Tiere. Sammler dringen in ihren natürlichen Lebensraum ein», sagte Martin Baehr, Käferexperte der Zoologischen Staatssammlung München, der dpa. In der Sammlung seien fast alle Exemplare geklaut worden, auf Börsen würden Preise von tausend Euro und mehr gezahlt. Vor der Ausrottung stehe der Käfer aber nicht. Für die Wissenschaft sei der recht gewöhnliche Käfer nicht von hohem Interesse.

Der kleine Braune wurde in den 30er Jahren entdeckt. Er lebt in Höhlen in Slowenien. Der Forscher Oscar Scheibel, ein glühender Anhänger des Deutschen Reichs, benannte den Käfer damals nach seinem Idol. Aus Berlin soll er dafür sogar ein Dankesschreiben erhalten haben. Bei der Namensgebung für neu entdeckte Arten lassen sich Forscher öfter von Menschen des Zeitgeschehens inspirieren: In den USA wurde erst kürzlich ein Schleimpilz fressender Schwammkugelkäfer Agathidium bushi benannt.”

tv-test-bilanz: juli 2006. 0

So, nachdem ich den Juli endlich abgearbeitet habe und nun mit den TV-Neustarts vom August weitermache, gibt es hier ein kleines Monatsfazit: die zehn besten neuen TV-Sendungen des Monats Juli 2006 – aus insgesamt 45 neu gestarteten Formaten. Verlinkt sind sie mit den jeweiligen TV-Tests:

1. “Surface – Unheimliche Tiefe” / ProSieben (7 Punkte)
2. “Guildo und seine Gäste” / Südwest Fernsehen (7 Punkte)
3. “Extreme Activity” / ProSieben (7 Punkte)
4. “Hilfe! Zu Hause sind die Teufel los” / Sat.1 (6 Punkte)
5. “True Crime Scene” / Discovery Channel (6 Punkte)
6. “Die Spielarena” / kabel eins (6 Punkte)
7. “ProSieben Reportage Spezial: Die Auswanderer” / ProSieben (5 Punkte)
8. “Trend Reportage” / RTL (5 Punkte)
9. “Superbauten” / Discovery Channel (5 Punkte)
10. “Eisbär, Affe & Co.” / Das Erste (5 Punkte)

Next Page »