Archive for July, 2011

aydo abay. 0

Immer wieder toll: sich durch YouTube treiben zu lassen. Durch Ecken, die die Gema noch nicht gesäubert hat. Drauf gekommen, weil ich das 2010er-Album von KEN wieder mal gehört habe, eins meiner absoluten Lieblingsalben der letzten ein, zwei Jahre – u.a. wegen solcher Songs:

Jedenfalls ein Interview aus 2009 mit Aydo Abay gesehen (von Bunch.tv) und dadurch jetzt erst erfahren, mit welchem Hass Blackmail kaputt gegangen ist – damals eine der definitiv besten Bands Deutschlands und heute mit neuem Sänger leider nur noch mittelmäßiges Mittelmaß mit einer Platte, die mich sehr unterrascht hat.

Bei YouTube dann eine recht schöne Unplugged-Version des KEN-Songs “get a life” gesehen:

und dann auch ein paar Sachen von Crash:Conpsiracy, jener Aydo-Abay-Band aus diesem SWR-Radio-TV-Dings “Alpha 0.7″, die u.a. sowas recht Tolles hervorgebracht hat.

Wiederum bei YouTube dann eine Crash:Conspiracy-Unplugged-Version des alten Blackmail-Songs “Same Sane” aus dem Januar gefunden.

Und die wollte ich Euch nicht vorenthalten und deswegen schreibe ich das alles hier auf und überhaupt ist Aydo Abay mit all seinen Projekten immer besser als das neue Blackmail. Schade, aber wahr.

die ersten deutschen google-plus-charts. 19

Das es auch bei Nutzern des neuen Netzwerkes Google+ offenbar Bedarf nach Charts, Rankings, Listen gibt, möchte ich diesen Bedarf befriedigen, um meinem Ruf als Excel- und Charts-Junkie mal wieder gerecht zu werden. Innerhalb von Google+ habe ich am Montag schon eine erste kleine Alpha-Version deutscher Google+-Charts gepostet, nun stelle ich an dieser Stelle eine Top 50 online. Weiterhin gilt, dass die Liste sicher noch nicht komplett ist, da ich bei meinen Recherchen durchaus den einen oder anderen vergessen haben könnte. Die internationalen Charts mögen an der Spitze komplett sein, doch bei den deutschen Nutzern ist sie sehr lückenhaft.

Die Zahlen in den Charts sind die, die auf den Profilseiten neben “Have XXX in circles” stehen, sie entsprechen also besipielsweise den Followern bei Twitter. Die Zahlen werden bisher offenbar nur einmal am Tag aktualisiert. Zudem sind die Zahlen offenbar auch älter als einen Tag – oder es gibt einen anderen Bug. Zumindest ist die Zahl bei mir deutlich niedriger als die, die mir in meiner Circle-Verwaltung angezeigt wird – und niedriger, als die, die mir schon gestern dort angezeigt wurde. In die Wertung konnte jeder Google+-Nutzer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kommen.

Dennoch kann die Top 50 einen kleinen Überblick darüber geben, wer bei Google+ bisher populär ist – und wen man noch in seine Circles aufnehmen könnte. Ich hätte die Liste gern auch direkt bei Google+ gepostet, doch offenbar gibt es dort eine Beschränkung der Zahl von Accounts, die man direkt in einem Posting verlinkt, daher wäre nur eine Top 20 und keine Top 50 möglich gewesen…

Die Zahl in Klammern ist übrigens die Veränderung zu gestern. Es ist absolut erstaunlich, mit welchem Tempo Google+ wächst, obwohl noch längst nicht jeder rein kann.

01. Sascha Lobo (3.106 Circles / +546 gegenüber Montag)
02. Mario Sixtus (1.997 / +321)
03. Johnny Haeusler (1.393 (+229)
04. Stefan Keuchel (1.087 / +179)
05. Markus Angermeier (1.037 / +137)
06. Robert Basic (1.016 / +184)
07. Carsten Knobloch (980 / +146)
08. Florian Rohrweck (946 / +215)
09. Thomas Knuewer (942 / +159)
10. Redaktion WebStandard (927 / +146)
11. Matthias Bauer (887 / +109)
12. Stefan Zwierlein (853 / +189)
13. Stefan Niggemeier (827 / +223)
14. Kathrin Passig (790 / +131)
15. Luca Hammer (766 / +172)
16. Michael Seemann (724 / +94)
17. Nicole Simon (723 / +159)
18. Oliver Gassner (716 / +114)
19. Sascha Pallenberg (713 / +170)
20. Kay Oberbeck (702 / +147)
21. Susanne Reindke (701 / +115)
22. Marcel Wichmann (690 / +84)
23. Nilz Bokelberg (687 / +138)
24. Mirko Lange, talkabout (676 / +125)
25. Holger Klein (675 / +103)
26. Martina Pickhardt (673 / +105)
27. Richard Gutjahr (641 / +209)
28. gpluseins.de (Blog) (626 / +246)
29. Nils Hitze (611 / +91)
30. René Walter (607 / +124)
31. Peter Glaser (599 / +125)
32. Kristian Köhntopp (596 / +66)
33. Siegfried Hirsch (567 / +132)
34. Max Winde (560 / +72)
35. Felix Schwenzel (558 / +96)
36. Nico Lumma (558 / +132)
37. Stefan Evertz (540 / +51)
37. Ibrahim Evsan (540 / +123)
39. Heiko Hebig (521 / +86)
40. Martin Sauer (496 / +64)
40. Jens O. Meiert (496 / +117)
42. Enno Park (482 / +85)
43. Stefan Münz (478 / +75)
44. Jan Tißler (464 / +93)
45. André Krüger (463 / +59)
46. Don Dahlmann (459 / +97)
47. Martin Thielecke (456 / +69)
48. Leander Wattig (453 / +117)
49. Christian Heller (445 / +59)
49. Christian Scholz (445 / +87)

Ich werde in ein paar Tagen mal wieder schauen, wie sich die Zahlen entwickeln und eventuell ein Charts-Update veröffentlichen. Regelmäßig wird es die Charts aber nicht geben, da bereits jetzt einige Nutzer u.a. durch Massen-Folgen und die Hoffnung auf ein Zurück-Folgen ihre Zahlen mit aller Kraft nach oben schrauben wollen. In einigen Wochen oder Monaten werden solche Listen – wie damals bei Twitter – daher viel an Aussagekraft verloren haben.

Mein Google+-Profil findet ihr übrigens an dieser Stelle.

[Nachtrag: Offenbar werden die Zahlen ab sofort doch mehrmals pro Tag aktualisiert, zumindest liegen die bei Google+ angezeigten nun schon wieder leicht über denen aus den Charts. Die Zahlen für das Ranking habe ich ca. um 14 Uhr ermittelt]