technisches versehen.

Schade. Da hätte ich ja gern mal gesehen, was denn da 30 Minuten lang stand:

Sehr geehrte FOCUS-Online-Leser, durch ein technisches Versehen wurde für etwa 30 Minuten über diesen Link ein nicht zur Veröffentlichung bestimmter Beitrag publiziert. Die Chefredaktion von FOCUS Online bedauert dies sehr.

4 Comments so far

  1. FACTorFAKE.de on January 19th, 2006

    Bitte weiterklicken – es gibt hier nichts zu lesen

    In Hollywood-Filmen gibt es ein todsicheres Mittel, um aus dem Nichts eine Meute Schaulustiger zu generieren: Man muss einfach nur einen schicken Cop hinter einem gelben Absperrband platzieren, der fortlaufend psalmodiert: „Bitte weitergehen, es…

  2. Ringfahndung -Weblog- // on January 22nd, 2006

    Sehr geehrte Ringfahndung Leserinnen …

    … durch ein technisches Versehen wurde für etwa 30 Minuten über diesen Link ein nicht zur Veröffentlichung bestimmter Beitrag publiziert. Die Chefredaktion von FOCUS RINGFAHNDUNG Online bedauert dies sehr. Weitere Informationen 0/1 Text: Focus Onl…

  3. Felix Deutsch on January 23rd, 2006

    Da hätte ich ja gern mal gesehen, was denn da 30 Minuten lang stand

    Na was wohl: “SCOOP: Nach Informationen unseres zuverlässigen ubabhängigen Zuträgers Bruno Schirra hatte Susanne Osthoff Sex mit einem Kamel. LOL ROFL.”

  4. mr. brightside on January 24th, 2006

    A propos “technisches Versehen”. Gestern lief auf MTV das Strokes-Livekonzert aus London. Und aus welchem Grund auch immer, stand als der Song “12:51″ gezeigt wurde in der Titeleinblendung die kryptische Zahl “0,2352941176″…
    *laughing out loud*

Leave a Reply