die nächsten großen Dinger.

Direkt aus dem popkulturjunkie-Headquarter ein paar frische, ausnahmslos fabelhafte Musiktipps zur Verbesserung Eures Musikgeschmacks:

- Aberdeen City. Allerfeinster Indie-Rock einer Band von der Westküste der USA. Alle, die mit Bands wie Jimmy Eat World oder Snow Patrol etwas anfangen können, MÜSSEN auf die myspace-Seite der Band gehen und sich “god is going to get sick of me” vom Debüt-Album “the freezing atlantic” anhören. Schon lang nicht mehr einen so süchtigmachenden Song entdeckt.

- Fear of Music. Quartett aus Manchester mit Einflüssen zwischen Muse und Nirvana. Unbedingt “skin & bones” auf der Website anhören. Die EP ist schon im Juli in Deutschland erschienen. Und ich erfahre erst jetzt von denen. Tse.

- The Kooks. Machen schon die Runde durch einige Blogs. Der “NME”-Hype beginnt gerade. Schöner, melodiöser Gitarren-Pop. Auf der offiziellen Website gibt’s ein paar Tracks zum anhören. Meinen Favoriten “ooh la” leider nicht. Das Debütalbum “inside in/inside out” erscheint in Deutschland am 31. März.

- The Upper Room. Noch mehr schöner Indie-Pop aus Großbritannien. Eine Band aus Brighton, deren Debüt-Clip “all over this town” auf der myspace-Seite anzuschauen ist. Ebenfalls sehr zu empfehlen: “black & white”.

- The Whip. Du magst New Order und Joy Division? Du wirst The Whip mögen! Auf der Band-Homepage gibt’s “frustration” als mp3. Ein Pflicht-Download.

- Nizlopi. Etwas ganz anderes zum Schluss. Ruhige, melancholische Musik zwischen David Gray und Van Morrison, zwischen Folk und Pop. “jcb” ist einfach nur wunderschön, das supertolle, rührende, mit Bleistift gezeichnete Video dazu gibt’s auf dieser liebevoll designten Seite. Das Album ist in Deutschland bisher nur als Import erhältlich.

6 Comments so far

  1. txt.twoday.net on February 1st, 2006

    God Is Going To Get Sick Of Me

    yummy yummy. thx pkj.

  2. Dirk Steins on February 1st, 2006

    Hört sich interessant an, da muss ich mal meinen Musikgeschmack weiter verbessern lassen. Mal sehen, wann ich die Zeit zum Probehören habe.

  3. BelleNoir on February 1st, 2006

    Fear of music, ja tatsächlich, sogar die angegebenen Musik-Einflüße kann ich raushören (was so gut wie nie der Fall ist)…werden wohl in meine Sammlung wandern, danke!

  4. ecco on February 1st, 2006

    ‘ooh la’ ist doch auf der webseite von den krooks zumindest eine minute lang drauf :-)

  5. herr waldar on February 2nd, 2006

    the kooks kamen hier gestern auf album-länge von cd-wow inside the briefkasten an.
    immer noch ganz weit vorne, der service.

  6. Lyssa on February 3rd, 2006

    Danke! Fear of music ist schon bestellt. Und jetzt will ich The Whip haben. Dringend.

Leave a Reply