myspace-scheiße.

Kann mir eigentlich mal irgendjemand erklären, was so toll sein soll an myspace.com? Warum da zig Millionen Leute Accounts haben? Warum massenhaft ernstzunehmende Künstler (z.B. hier und hier und hier) Seiten dort haben, um sie sich mit Kommentaren zuscheißen zu lassen, die hauptsächlich aus Spam, bescheuerten Bildern und sonstigem Rotz bestehen? Das ist doch peinlich hoch 10! Das schlimmste an myspace.com sehe ich aber bei jedem Blick in meine Logfiles. Wenn ich wieder Hunderte Megabyte Traffic hatte, nur weil die grenzdebilen myspace-Kinder sich nicht an gute Sitten halten und Bilder, die auf meinem Server liegen verlinken, sodass sie bei jedem Aufruf ihrer myspace-Seite von meinem Server geladen werden. Also nochmal: Hat irgendjemand, der über 18 ist, ein Account dort und kann mir erklären warum?

73 Comments so far

  1. Peter on February 20th, 2006

    Das Video erklärt das “Warum” ganz gut:
    http://video.google.com/videoplay?docid=4698898666405139932

  2. popkulturjunkie on February 20th, 2006

    ja, der daily-show-ausschnitt ist lustig, aber eine erklärung kann ich da nicht drin erkennen…

  3. johnpaul on February 20th, 2006

    thanks for noticing. myspace will be one of the first bubbles to burst. later

  4. Peter on February 21st, 2006

    Naja, eigentlich ist das alles eine Selbstpromotion auf einfachste Art. Meine Mucke, meine Lieblingsbilder und schreib noch was in mein Poesiealbum. Ich denke, mit der Zeit wird es dort viele Seitenleichen geben, weil die Nutzer einfach rausgewachsen sind oder weil nach Emo der nächste heiße Scheiß kommt.

  5. Marcus on February 21st, 2006

    Und dann noch die ganzen Hotlinker von dort.

    Trafficklauer!

    Also ich mein: Traffic-Klauer ;-)

  6. Oz on February 21st, 2006

    Schenkelklopf.. Das Video… Echt Klasse… Aber Erklärung? Warum wählen soviele Angela? Wieso kommen Zipfelbuben und Randfichten in die Charts? Ist der Mensch gut, und die Welt schlecht, oder ist die Welt gut und der Mensch schlecht?

  7. Kommissario on February 21st, 2006

    MySpace ist ein Geschwür, seid die ganzen scheiß Emo-Kids, die schon die an sich eigentlich größtenteils großartige Musikrichtung, die mittlerweile so geschimpft wird, versaut haben, da eingeschlagen sind!! Myspace for bands only, musique drauf, sonst wird der Account gelöscht (und wenn’s die Hausgaragen-Band is, auch latte, Hauptsachte Mucke), und das Problem wäre um ~96% verkleinert.

  8. Hannes on February 21st, 2006

    Das frage ich mich allerdings auch schon die ganze Zeit. Die Wege der Internet-User sind unergründlich…

  9. KleinesF on February 21st, 2006

    Vielleicht auch so ein Fake, um die Nutzerdaten zu bekommen?!

  10. csilla on February 21st, 2006

    tach. ich bin bei myspace eigentlich nur wegen der musik. gerade über freundeslisten-hopping findet man ständig tolle mehr oder weniger bekannte künstler. bei myspage findest du einfach _jede_ band, auch solche, die keine richtige eigene internetseite haben. als musiker ist myspace music ein einfacher weg, ein paar eigene sachen einer breiten öffentlichkeit zur verfügung zu stellen.
    vom aussehen her verursacht myspace wahrscheinlich augenkrebs, und da sich das gästebuch nicht als IM-ersatz, wie beispielsweise bei jetzt.de, nutzen lässt, ist meine seite dort eigentlich auch ziemlich nutzlos.

  11. keen on February 21st, 2006

    Wieso lässt man sich Traffic klauen? Da gibt’s doch Mittel und Wege, das zu verhindern…

    http://trafficklau.de

  12. TomH on February 21st, 2006

    myspace gehackt… http://www.heise.de/newsticker/meldung/69872

    was die Nutzung angeht – evtl. sind die erwähnten Bands dort vertreten, um myspace zu pushen – also in dem Fall nicht – Selfpromotion sondern myspace-Promotion. Immerhin steht (lt heise-Artikel) Rupert Murdoch hinter myspace…

  13. caro on February 21st, 2006

    myspace ist hässlich und klobig und seine benutzung alles, nur nicht intuitiv und überhaupt ist das alles einfach…doof.
    und trotzdem benutz ich das neuerdings. grund: wenn man all seine lieblingsbands befriended, dann hat man in seinem ‘bulletin’ praktisch einen rss reader mit allen band news eben dieser bands. das allein reicht aus, um myspace zu benutzen, finde ich, denn kaum eine band hat ja eine gut gepflegte website/rssfeed/newsletter, maximo park mal ausgenommen. dazu dann die downloads und sample songs: das ist schön. den ganzen anderen kram versteh ich auch nicht. was soll das? warum machen menschen das? warum benutzen sie nicht flickr für photos, und ein eigenständiges blog als diese hässlichkeit? schlimmer als livejournal, myspace.
    aber nun gut: einzig schöner nebeneffekt zu den musiknews: lauter seltsame leute von früher wiedergefunden. auch was.

  14. popkulturjunkie on February 21st, 2006

    na gut. immerhin mal ein argument.

  15. Frank on February 21st, 2006

    Hast Du dich mit Spiegel-Online abgesprochen? http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,401972,00.html

  16. schlotti on February 21st, 2006

    Und ich hab noch nie davon gehört? Oh.
    Hab mich mal grade informiert. Krass. So viele User. Jeder will dazu gehören,oder?

  17. ..ego. on February 21st, 2006

    also, bis auf den trafficklau, der von vielen (nicht nur auf myspace) durchgeführt wird, fehlen mir hier argumente gegen myspace…
    was der murdoch drauss machen wird, werden wir ja noch sehen…

    irgendwelche unnötigen stigmatisierungen div. szeneangehöriger (in diesem Fall emo-) und die tatsachen, dass man sich von bildern und kommentaren belästigt fühlt, reichen aber wohl nicht aus, um die ganze Community zu verdammen…
    Ich finde myspace, wenn man sich ein wenig damit auseinandersetzt, seine friends sorgfältig auswählt (das kann man nämlich!) und seine friendlist ab und zu mal pflegt ein schönes tool, um einen schnellen und kompakten überblick über seine persönlichen Favourites zu haben…
    ähnlich einem newsfeed-reader irgendwie..
    Überdies ist es mir schon gelungen, einige gute Kontakte zu knüpfen (dj booking/austausch), echt tolle, unbekannte musik zu finden und andere leute auf meine Musik aufmerksam zu machen!
    Verstehe die ganze Aufregung hier nicht wirklich, gerade in der blogger-society sollte doch das Bewusstsein vorherrschen, dass man sich seine Sphäre selber gestalten kann!
    Also: keine mistigen friends auf myspace adden, leute die spamen rauswerfen und dann kann man auch arbeiten damit!

  18. Yetused on February 22nd, 2006

    Ich weiß nur, dass die Schwachmaten auf MySpace Copyright nicht sehr ernst nehmen. Ich zähle inzwischen nicht mehr nach wie oft aus meinem Blog schon Texte geklaut und als die eigenen ausgegeben wurden.

    Aber: Man kann sich wunderbar an das Abuse-Team wenden. Die machen da keine Spirenzchen.

    Ansonsten ist es billiger Trash.

  19. Max on February 23rd, 2006

    was hat Myspace mit Emo zu tun?

  20. lena on June 13th, 2006

    bin auch dieser meinung, myspace ist einfach nur schrott und nicht ein platz für freunde, sondern für selbstprofilierungsschwuchteln!!
    aber immerhin: ein hervorragendes tool um scheisse einer sehr breiten und vor allen dingen großen masse vorzustellen – super marketing-instrument—> posten,posten,posten—> wenn aus freunden kunden werden – ist doch alles bekloppt!!

  21. maik on October 8th, 2006

    die größten kritiker der selbstprofilierungsschwuchteln waren früher selber welche, oder immer noch?

  22. Anonymous on December 7th, 2006

    emo suX

  23. it on January 14th, 2007

    wer gegen myspace ist, der weiss nicht, wie die musikindustrie tickt.
    werbung kostet geld, von den labels wird man beschissen, und auch die fans sind nicht mehr das, was sie mal waren.
    ich bin musiker, habe dort eine seite, und verkaufe, bzw. verdiene, NUR durch die plattform myspace mehr, als wenn ich mit einem label zusammen arbeiten würde.
    ICH BIN GEGEN DIE INDUSTRIE und habe als urheber, das recht, an meiner musik 100% zu verdienen.
    das sollten sich alle die myspace für blöd halten mal merken und bands, die noch nicht bekannt sind unterstützen.

    1. sind die cds billiger. oder bezahlt ihr gern 20 anstatt 10€?
    2. hat die industrie es nicht verdient reich zu sein und die musiker arm.
    3. ist es DER weg für wahre musikfans, die industrie in die knie zu zwingen und auf der anderen seite die bands, die für ihr schaffen leben, zu unterstützen.

    ein interessanter artikel dazu
    http://www.faz.net/s/RubE219BC35AB30426197C224F193F54B1B/Doc~E9C132A081DEC4080AB20A9277D1AE0A1~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  24. Mandy on January 29th, 2007

    Myspace ist scheiße! Ich hab mich da mal selber angemeldet und bin aber zu der Erkenntnis gekommen,dass es voll sinnlos ist. Was soll man da eigentlich. Lauter komischer Leute, die nicht antworten und so weiter.
    Dann wollte mit mir auch keiner befreundet sein und die, die angeblich meine Freunde waren, da kamen die Kommentare gar nicht an. Alles Schmu!!!

  25. putenschnitzel on February 11th, 2007

    mann mandy, vielleicht bist du einfach nur eine hohle schmierbacke mit der niemand was zu tun haben will?

    “niemand wollte mit mir befreundet sein”… frag dich mal warum?! *muahahaaa

  26. mikia on March 11th, 2007

    hm, ich bin dort angemeldet.
    Und habe dort schon einige interessante Menschen kennengelernt, mit solchen die tatächlich daran interessiert sind wofür myspace auch gedacht ist.
    MYSPACE-A PLACE FOR FRIENDS

    und den rest der myspace als kostenlose werbeplattform nutzt kann man auch ganz einfach ignorieren-.-

    was hat myspace nun mit emo zu tun? Außer dass sich da viele von ihnen rumtummeln
    ( ich bin keiner, aber das würde mich doch interessieren)

  27. al on April 3rd, 2007

    Hallo,

    an all jene die sich fragen, warum man sich auf Myspace eine Seite einrichtet:

    wozu die Aufregung, wer nicht will muß ja nicht auf Myspace – oder wird man dazu genötigt??

    Alles klar?
    Nur nörgeln um zu nörgeln ist gaga!!
    Also macht Euch ein schönes Leben und lasst anderen Ihr Treiben. Toleranz nennt man sowas!!!!

  28. topfklao on April 25th, 2007

    Naja ich finds auch Scheiße… Schlechtes Design der einzelnen Usersites etc etc. und vor allem seh ich für mich persönlich keinen Nutzen in MySpace. Deshalb werd ich mich dort auch nicht anmelden.. Können andere tun.l

  29. :P on May 5th, 2007

    schönen gruuuuuuß :D:D:D

  30. da enemy on May 31st, 2007

    >Myspace ist scheiße! Ich hab mich da mal selber >angemeldet und bin aber zu der Erkenntnis >gekommen,dass es voll sinnlos ist. Was soll man >da eigentlich. Lauter komischer Leute, die nicht >antworten und so weiter.
    >Dann wollte mit mir auch keiner befreundet sein >und die, die angeblich meine Freunde waren, da
    > kamen die Kommentare gar nicht an. Alles Schmu!!!

    Genau. Aber faktisch ist es auch so, dass ich als Musiker jeden Tag Tonnen von Freundeinladungen bekommen, besonders von Leuten, deren eigenes Profil und Leben sowas von uninteressant und inkompatibel zu meiner eigenen Lebensphilosophie ist, dass mir an solchen virtuellen Pseudo-Freundschaften nichts liegt. Faktisch konnten wir als Duo unsere Musik auf MySpace einem breiten Publikum zugänglich machen, dass vorher von unserer Existenz nichts wusste, ohne dabei unseren Arsch an den Mainstream zu verkaufen. Und nein, wir sind weder lustige Stadtmusikanten, noch folgen wir dem Möchtegern-Underground (Rap, House, Techno,…) – wir machen einfach nur unser Ding, dass sich Drum & Bass nennt und dies seit über zehn Jahren :P

  31. DCSlade on June 3rd, 2007

    An alle, die MySpace scheiße finden: Macht Euch da doch einfach vom Acker und vergeßt es! Ich liebe ja Leute, die irgendwas blöd finden und es dann in jedem Blog/Forum/etc. die ganze Zeit breittreten müssen. Who cares?
    An kann mich den Pro-Argumenten meiner Vorgänger nur anschließen – es hat Vorteile, die es sonst nirgends so gibt.
    Z.B. habe ich Kontakt zu einigen Stars gefunden (keine Faker, obwohl es davon reichlich gibt) – den ich sonst nie gefunden hätte.
    Also an alle Flamer: Bleibt weg von MySpace und lest lieber weiter die Bild – mit subjektiver Meinungsmache scheint Ihr Euch ja auszukennen…
    LG

    HP: http://www.monrose-forum.net/index.php

  32. vic on July 13th, 2007

    ich bin jetzt auch seit knapp einem monat dabei und finde es total öde. wie sinnlos sich von irgendwelchen leuten adden zu lassen, von denen man dann nie wieder etwas hört. hab mal eine frage an einen sänger gestellt, von dem ich keine antwort erhalten haben. dann musste ich ihm leider meinen frust per mail zukommen lassen und der typ schrieb zurück. wahrscheinlich hat es an seiner eitelkeit gekratzt.ansonsten werden die doch nur vollgeschleimt….naja für künstler magen es ja was bringen, aber für das normale volk doch eher sinnlos. ich lösche den mist wieder und widme mich meiner weitaus interessanteren reality…

  33. da enemy on July 20th, 2007

    >hab mal eine frage an einen sänger gestellt, von >dem ich keine antwort erhalten haben. dann musste >ich ihm leider meinen frust per mail zukommen >lassen und der typ schrieb zurück.

    Ohne dich kritisieren zu wollen, aber meistens ist das bei Leuten, die sich aktiv um ihren Lebensunterhalt als Künstler bemühen, verdammt schwer, die Zeit zu finden, neben ihrer kreativen Tätigkeit auch noch den organisatorischen Teil der Arbeit abzuwickeln – weswegen es hierfür im Regelfall (zumindest wenn man es “dann gepackt hat”) PR-Manager zuständig sind. Ich kann zu diesem Thema eine Gegenstory anbringen: vor einigen Monaten wollte ich einen Remix eines Will Smith Titels machen (“Summertime”) und habe deswegen Jazzy Jeff (den Producer, auch bekannt als “Jazz” in der Serie “Der Prinz von Bel-Air”) kontaktiert. Klar, die Antwort liess erst mal auf sich warten, aber versuch mal irgendeiner “wichtigen” Person des öffentlichen Lebens eine persönliche Antwort abzuringen – wird wohl kläglich scheitern. In diesem Fall bekam ich nach ca. einer Woche eine positive Antwort, konnte mich ans Werk machen und alles war prima – ein Umstand, der mir auf dem konventionellen Weg (Anfrage beim Label, Bitte um Herausgabe der Kontaktinformation von Jazzy Jeff, etc.) mit Sicherheit niemals gelungen wäre…

    Just my 2 cents :P
    Da Enemy

  34. vic on July 20th, 2007

    ja wie gesagt, als künstler mag es etwas bringen. es tut mir nur in der seele leid, wenn fans sich einen abbrechen und nie eine antwort erhalten. bei besagtem künstler den ich meine, da scheint sich nicht viel zu tun bzw. ist er doch eher nicht so bekannt. nun gibt es dort einen fan, die ihre komplette myspace site mit selbtgemachten videos über ihn gestaltet hat und die regelmäßig darum bittet, einen kommentar von ihm auf ihre site zu bekommen. ich muss dir nicht sagen, dass da auf jeden fall nichts passiert. das find ich dann echt unmöglich. ich mein wenn er mir schreiben konnte, kann er dann nicht mal einen kommentar auf ihre site bringen? mal ein danke oder so…egal. für dich freut es mich dass du da so schnell eine antwort bekommen hast und dein ding machen konntest. viel erfolg noch!!!!

    vici

  35. Luca on October 18th, 2007

    Naja aber Mandy hat doch recht und sie ist bestimmt nicht blöd oder sonstwas. Es ist doch so, wozu hat man dort ein Profil? Nur um zu adden und sich adden zu lassen? Daraus entsteht keine Freundschaft, wenn man sich nicht kennt. Die Freundeanfragen die dann mal ab und zu kommen werden dann angenommen und du hörst nie wieder was von den Leuten. Das ist doch alles schwachsinn! Ich hab mich eigentlich auch nur angemeldet um meinen Lieblingssänger schreiben zu können. Aber glaubt mal ja nicht, das der jemals zurückschreibt. Wozu gibt es sowas überhaupt, wenn ja doch kein Kontakt zu stande kommt. Dann brauch myspace auch nicht so hochgelobt werden. Und gegen spam, sorry, sind die Leute selber schuld. Ist doch klar, dass gerade Sänger viele Kommis und mails tagtäglich bekommen. Fanliebe aja. Und die Fans hoffen auf irgendein Feedback und es kommt nichts.

  36. Joscha on November 15th, 2007

    man muss keine 18 sein um das scheiße zu finden mein freund..ich bin 16 und kann auch nix dran finden und zu dem is es eine emo-falle hoch 3 und es widert mich ganz erlich an..okay jedem das seine, das einige das toll finden ist legitim aber dann sollen se wenigstens mich mit ihrem frust in ruh lassen -.-

  37. jurscha on November 21st, 2007

    Was ist denn eine Emo-Falle?
    Und was hat myspace damit zu tun?

    Ansonsten PRO aus o.g. Gründen; Spam etc. kann man gut unterbinden.

  38. xdevx on November 21st, 2007

    Ja, ich oute mich als myspace-nutzer (www.myspace.com/devlin85)!
    warum?
    1. weil es das erste social networking-portal war, mit dem ich in kontakt gekommen bin (vor 2,5 jahren).
    2. weil ich mich so schnell und zuverlässig über bands und ihre touren usw. informieren kann.
    3. in verbindung mit last.fm neue bands kennen lernen und auch anhören kann.
    4. es ein praktisches tool (bulletins=rundmails) für eigenwerbung ist.
    5. weil es besser als shice studi.vz ist und facebook keine bands featured.
    6. purevolume und virb° usw. habe ich noch nicht ausprobiert, sehe im moment auch keinen grund zu.

  39. MC Andeejay on November 22nd, 2007

    Warum ??? Ganz einfach… es gibt Musiker die machen ihre Geschäfte über myspace und verdienen ihr Geld durch Musik, indem sie Pomo machen und auf myspace geht das nunmal am besten. Es sind ja auch prominente Leute auf myspace u.s.w. Man lernt dort auch bekannte Künstler kennen und bekommt die möglichkeit mit denen was zu machen “Musikmässig” weil die gleich so ne Art “Demo” von einem haben, was dann auch wieder Promotion ist. Also was soll das ??? Klar wenn man einfach nur ein Profil anlegt und nichts daraus macht oder es garnicht braucht weil man “ein nichts” ist, was andere wiederum nicht interessiert, dann versteht man nicht warum man sich anmeldet auf myspace…

    mfg MC Andeejay

    http://www.myspace.de/mcandeejay

    http://www.mcandeejay.de

  40. Schnullimulli on November 23rd, 2007

    So will auch wat zu myspace sagen. erstmal stürzen bei mir sämtliche profile ab und zweitens ist es als noname wirklich sinnlos. ok für musiker ist es schon in ordnung, aber fanliebe über s i-net gibt das nicht. meine schwester hat sich damals angemeldet wegen chris linke von nevada tan. so hat ihn geschrieben wien weltmeister und vergebens auf eine antwort gehofft. naya natürlich kam nichts und dann hat ers auch zu gemacht und jetzt ist sein profil ganz weg. man kann dem nicht böse sein, wenn man bedenkt wie viele mails der bekommen haben muss. aber wiederum darf er den fans auch nicht böse sein, weil myspace die fans verleitet, da mit stars in kontakt zu treten. so dat war mein beitrag, warum auch immer…

  41. Ich on December 7th, 2007

    Ich finde mySpace unnötig!

  42. holzfrau on December 11th, 2007

    emo? heißt das verweichlicht?
    ich glaube es ist irgendwie christlich,
    schema seid nett zueinander, warum fucking nicht?
    murdoch hat doch die helle freude an den daten, die immer mehr leute die nix zu verbergen haben, hinterlassen. aber auch wer eigentlich was zu verbergen hätte zb freiheitskämpfer (in USA) die vom medienimperium kriminalisiert werden lassen sich ihre öffentliche meinung nicht verbieten. drauf geschissen.
    alle leute sind auf gleicher augenhöhe, design auch eher sozialistisch, zweckdienlich. was braucht man, um meinung, bilder, musik, videos, seinen arsch zu zeigen, mehr? sich bei fernsehlackaffen anbiedern? betriebswirtschaftsstudium? mit sicherheit nicht, und das soll auch so bleiben. danke, tom!

  43. Kai_Uwe_Torsten on December 15th, 2007

    my space is schwul!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  44. Uwe Kai Torsten on December 15th, 2007

    Das ist nur ein sammelplatz für untalentierte musiker und geistige vollschwachmaten!!!!!

  45. Torsten Uwe Kai on December 15th, 2007

    Genau wie so ne scheiße heir, wo jeder depp seine beschissene meinung zu jedem scheiß kund tun kann.

  46. nico on December 20th, 2007

    Richtig! Mein myspace Account hab ich wieder gelöscht und alle anderen sollten das auch tun!

  47. holzfrau on December 21st, 2007

    danke, tom!

  48. phil on January 11th, 2008

    myspace… omgosh hoch tausend xD

  49. Falk on January 22nd, 2008

    Mir haben sie von heut auf morgen mein Profil gelöscht. Begründung erfolgte im vorgefertigten Textbaustein. Jedoch kein Grund war zutreffend.
    Bin immer noch verärgert über diese Art und werde mich dort auch nicht mehr anmelden. Die können mich mit ihrer Scheiße am A**** lecken.

    Es lebe der MeinScheiß-Boykott.

  50. faraway on January 27th, 2008

    da tummeln sich nur emos, die sich selbst profilieren wollen und leute aufforden, doch bitte mal ein bildkommentar oder sowas zu machen. sagt mal, haben die denn nichts besseres zu tun als da stundenlang vorm pc zu hocken? was hat das für ein sinn, es gibt kein sinn? und um mit richtigen freunden kontakt zu halten braucht man kein myspace. dafür hat man seine privat email oder telefon oder sonst was.

  51. ich on January 31st, 2008

    warum?ich bin auch bei myspace angemeldet und hab viele freunde da!
    vllt verstehst du das ja nich!das is ne seite wo man freunde und sou kennen lernen kann!!
    und vllt regst du dich nur so auf weil dich keiner als freund haben will!!!!

    bekloppt -.-

  52. Nils Zimmermann on February 5th, 2008

    Also ich finde myspace auch total überflüssig. das einzig positive daran mag sein, dass man hin und wieder gute lieder bekommt :)

    viele grüße von nils @ http://www.emo-online-shop.de

  53. faraway on March 3rd, 2008

    Ich hab über hundert leute auf meiner liste, aber wenn mich so ein blödes emokind löscht nur weil ich kein bildkommentar abgegeben habe, das ist doch schon krank! ich schreibe was wenn ich das will und lass mich bestimmt nicht auffordern, nene ich mach mich da jetzt echt vom acker. sowas braucht kein mensch und diese ganzen blingbling seiten, da stürz ich auch immer ab. meine realität ist hier, und nicht bei myspace wo man nur voll geheult, aufgefordert und ausgehorcht wird. kann mir einer sagen wie man sein profil dort löschen kann? bitte, diese seite kotzt mich an und ich will da keinen account mehr haben

  54. Anonymous on March 21st, 2008

    Mein Opa meinte immer:

    ‘Junge, willst du was gelten, so mach dich selten!!!

    Es is totaler cybermüll sich einen shit myspace account zu machen und zu hoffen das man dadurch Leute kennenlernt, Freundschaften knüpft oder Kontakt zu seinem Idol haelt.

    SO nebenbei bemerkt hat myspace das ziel verfehlt und ist zu einer LOW Society Plattform mutiert…
    Trash Plattform…wenn etwas zu sehr gepusht wird, kommen die Heuschrecken und rotten die Ernte aus…STIRB MYSPACE
    Scheiss Musik industrie…ohne euch waer die Welt besser dran

  55. knuddel on March 22nd, 2008

    myspace ist dreck und voller idioten, die nichts besseres zutun haben als den lieben langen tag vorm pc zu verbringen und profile auszusaugen. mit idole kontakt halten, hah das ich nicht lach. was bringt so ein shit bitte? die betreiben ihre seite doch nicht selbst, massenverarschung im ganz großen stil

    @faraway den account kann man ganz leicht löschen, steht da alles bei myspace, ich glaub unter nutzungsbedingungen

    an alle myspaceler
    viel spaß in eurer verlogenen welt!!!

  56. Lara on March 28th, 2008

    Hab auch myspace und stelle mir immer wieder dir Frage, wozu Leute mich adden und dann nicht mehr schreiben, selbst wenn man diese dann anschreibt. Was soll das? Peinlich hoch drei! Ich lösch das Profil auch wieder

  57. africola on April 15th, 2008

    An alle myspacegegner….bin zufällig hier bei Euch gelandet und muß sagen das diese Diskussion gegen myspace schlimmer ist als jeder Aktive myspaceuser…
    1stens zwingt Euch keiner dort einen Account zu haben.
    2tens ist das für Musiker so was wie eine zweite für einige sogar erste Homepage wo sie Tourdaten und Neuigkeiten für Ihre Fans bereitstellen.
    3tens an alle die anfangen zu heulen weil die Musiker nicht zurückschreiben…..Bei bekannteren Bands haben die Musiker gar nicht die Zeit die E-Mails zu beantworten schließlich haben sie auch noch was anderes zu tun und es sind andere die dann antworten.
    Und wer dann immer noch heult und sagt aber aber ich habe mich ja deswegen hier angemeldet dem sei gesagt das er auf einem Konzert auch nicht einfach Backstage mit den Musikern kontakt aufnehmen kann nur weil er ein Ticket hatte um sich mit vielen anderen das Konzert anzuschauen.
    4tens und noch mal…wenn ihr damit nicht klarkommt und immer noch heult dann bleibt einfach zu hause das wird nichts daran ändern das rock am ring konzerte und andere festivals weiter ausverkauft sein werden….kapiert?

  58. kein Myspacegeschmeiß on June 12th, 2008

    MySpace ist einfach nur ätzend. Da kann mir irgendjemand sagen was er will! Immer wenn ich bei google etwas eingebe, kommt haufenweise dieses Myspacegeschmeiß! Ich habe nichts gegen solche Plattformen, aber wenn ich dauernd mit Myspace belästigt werde, geht es mir auf die Nerven! Leute die sich bei Myspace anmelden, haben anscheinend kein Plan vom Leben (außer viele der Musikergruppen). Manche verbringen Stunden damit, ihr beschissenes Myspaceprofil in irgendeinerweise aufzumotzen und mit solchem sinnlosen Geschwafel voll zuschreiben, dass mir persönlich einfach nur das kotzen kommt! Und dann noch diese Leute, die es wieder kritisieren müssen, dass man versucht seine Meinung zu sagen. Wir leben doch in einer Diktatur des Geldes ähm ich meine Demokratie, da hat jeder das Recht seine Meinung zu sagen! Und bitte, wenn ihr eure Zeit damit vergeuden wollt, eine eigene “tolle” Hompage zu erstellen, die sowieso kein Schwein interessiert, dann ok. Da habe ich nichts dagegen, aber wenn ich jeden Tag mit dieser scheisse Belästigt werde (ich könnte deswegen schon manche verklagen) dann werde ich Gegner! Und da brauchen sich die ach so tollen Myspacenutzer nicht wundern, wenn sie negative Kommentare kriegen!

    Grüße

    -.-

  59. nunu on June 25th, 2008

    AUF MYSPACE WIRD GELOGEN DAS SICH DIE BALKEN BIEGEN
    UND IMMER WENN MAN ONLINE IST WIRD MAN VON DIESEN GANZEN SCHEIß LEUTEN SOFORT ZUGETEXTET WIE GEHT ES WAS MACHST DU UND BLABLABLA. WENN DIESE LEUTE ANGEBLICH EINEN JOB HABEN, WARUM TREFFE ICH SIE DANN IMMER DORT ONLINE AN? EGAL ZU WELCHER UHRZEIT,GANZ EHRLICH ICH BIN ARBEITSLOS NOCH BIS SEPTEMBER UND DANN HAB ICH NACH EINEN LANGEN TAG BESTIMMT KEIN BOCK MEHR AUF MYSPACE ONLINE ZU GEHEN. AB UND ZU VIELLEICHT, DA ICH WIRKLICH ZWEI GUTE INTERNET FREUNDSCHAFTEN ÜBER DIESES SCHEIß MYSPACE PFLEGE, ABER DAS MEISTE KANN MAN DORT VERGESSEN. UND WAS MICH IMMER ANKOTZT SIND DIESE BLÖDEN MUSIKER DIE MEINEN NEBEN IHREN OFFIZIELLEN SPACE DANN AUCH NOCH EIN PRIVATES SPACE ANZULEGEN UND DANN RUMHEULEN WENN FANS SIE ANSCHREIBEN UND NERVEN. DIE HABEN DOCH DANN ECHT SELBER SCHULD, REICHT DOCH EIN MUSIKPROFIL UND WENN SIE SICH DANN NOCH EINS BASTELN SELBST SCHULD! KEIN MENSCH BRAUCH MYSPACE UND WENN MICH IRGENDWANN DIE WUT PACKT BIN ICH AUCH WEG VOM FENSTER WEIL MAN DIESE LEUTE MIT DENEN MAN MEINT BEFREUNDET ZU SEIN SOWIESO NICHT KENNT.

  60. fullhäns on October 8th, 2008

    hmm ich hab mich eigentlich noch nie für solche modernen poesiealbenplattformen interessiert aber als schlecht würde ich es nich bezeichnen. da kommt ne riesen horde menschen zusammen und gerade junge bands (spiel selber in einer) können daraus ihren nutzen ziehen und sich ein wenig bekannt machen. wer auf diesen ganzen szenecommunitiekack kein bock hat, was für mich persönlich auch verständlich ist, muss sich ja in keiner mir bekannten weise gezwungen fühlen, sich trotzdem anzumelden, hm?

  61. Warbird on October 25th, 2008

    >Das ist nur ein sammelplatz für untalentierte musiker und geistige >vollschwachmaten!!!!!

    Aha… deiner Meinung nach sind also die ganzen Musiker bei myspace untalentiert?
    Ahhhh jaaa.. Ich habe echt nicht gewusst, dass Blind Guardian, HemmerFall, Die Apokalyptischen Reiter, Samsas Traum (u.v.m.) untalentiert sein sollen. Echt schwachsinnig zu behaupten, dass da keiner Talent hätte!
    Außerdem bin ich mir sicher, dass auch sicherlich du Musik hörst (oder auch früher viel Musik gehört hast) und sicherlich lässt sich da einer oder der andere Lieblings-Musiker von dir rauspopeln…

  62. *rolleyes* mysuckspace on November 18th, 2008

    Einfach nur überflüssig! Nichts positives dran zu sehen. aber auch nichts wirklich negatives. Die myspace ip blocke ich schon lange, genauso wie suchergebnisse.
    Das einzige was mich stört.. das da wieder ein paar Säcke superreich werden durch 1000e pubertierende Kiddies.. Aber ok.
    Und die Argumentation das ja keiner gezwungen ist drauf zu gehen *rolleyes*, ist ja wohl sowas von hinfällig… schliesslich sieht man überall was von dem dreck und es wird einem die wahl “wegzusehen” quasi genommen.

  63. AC/DCseb on November 25th, 2008

    Die dummen Kunden die was über MYSpace sagen sind entweder zu blöd das richtig zu nutzen oder wollen nur mekern weil sie denken sie müssen gegen den Strom schwimmen und wären da durch Gooler!
    Schon mal aufgefallen das dort Stars und Normale Leute sind und einfach spaß haben wollen und auf Hater wie euch einen Fick geben!
    Also uns als Band hate MySpace Fans und einige Auftritte Gebracht und auch Grundschulfreunde findet mann dort wieder!

  64. MeinPuP on February 5th, 2009

    was für ein gepupe. wer sich in ein kommerzielles scheisshaus begibt – soll sich nicht wundern das es nach scheisse stinkt.

  65. tromla on February 10th, 2009

    Ich hatte mal die “Frechheit” besessen, keine “Freunde” zu adden und die myspace-macher lauthals zu verspotten. Das Ergebnis war: Ich “durfte” mich nicht mehr auf meine myspace-seite einloggen.
    Soviel zum thema myspace-demokratie-freie Meinungsäusserung.
    Also Myspace-kunden: Nicht verarschen! sonst: Rübe ab!

  66. palmemovitschiskowa on February 25th, 2009

    bleibt doch alle daheim und schmeißt euern computer weg. man kann eine domain erwerben und dort ne seite einrichten. das hat myspace gemacht. jetzt sitzen milliarden lutscher jeden tag stundenlang davor.
    Nun meine frage an dich: “Was zum Teufel stört dich daran? Was andre Leute, die du sowieso für Idioten hälst, machen, kann die doch vollkommen am Arsch vorbeigehen. myspace ist ja keine Pflichtseite, die man besuchen MUSS. für dich vielleicht empfehlenswert http://www.sackhaar.de

  67. bla on May 12th, 2009

    ich finde myspace toll ;)
    hab meinen freund da kennengelernt…
    wir wohnen schon zusammen…
    außerdem dient myspace zur kommunikation mit anderen ländern etc.
    etwas billiger als ein austauch oder sonstiges..
    ich glaube das ist auch ein argument.
    und nur weil viele leute auf myspace ” emo” sind ( was keinesfalls ein grund ist sie zu beschimpfen) ist es aufeinmal scheiße? kann ich nur drüber lachen^^
    ich glaube die bands die durch myspace kommerziell bekannt geworden sind auch …und das sind nicht grade wenige ;)

  68. Green Arrow on August 14th, 2010

    Facebook ist viel übersichtlicher und besser

  69. Anonymous on August 29th, 2010

    Kann mich nur anschliessen! Myspace wird total überbewertet.
    Ich habe meinen Musiker-Account wieder gelöscht…bringt absolut nix!!!

  70. Roger Beleffi on November 6th, 2010

    Ich habe diese Seite zufaellig gefunden,bin erstaunt ueber diese massive negative Kritik an my space. Ich bin der Meinung dass diese Personen denen das Netzwerk nicht passt, oder wie geschrieben sogar hassen,hier mein Rat einfach Account loeschen und sich nichtehr aufregen oder sonstwie damit befassen.Klar nicht alles ist zum Besten bestelltit mit dieser Plattfom,aber es ist doch logisch dass eine solch komplexe Plattform nie allen gerecht werden kann. Ich meinerseits habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht habe ich doch tatsaechlich Kontakt zu einer Prominenten Person,die mir auch antwortet,die meine Interessen bewundert. Ohne dieses Netzwerk haette ich sie sicherlich nie kennengelernt,das sind die Fakten fuer mich. Viele Musiket und andere Kuenstler wissen dies zu schaetzen.Es ist jedermann selbst ueberlassen wie er das Netzwel nutzen will,denn es gibt viele Tools um die Friends zu verwalten, tausende zu adden ist sichet keine gute Idee und nuetzt schlussendlich auch nichts. missasubuhi

  71. Beleffi Roger on November 7th, 2010

    Hallo Ich rate allen die die Plattform My Space so schlecht und unbrauchbar oder eben Shit finden regt doch euch nicht auf sondern loescht einfach euren Account. Ich selbst habe gute Erfahrungen damit gemacht,hat mir doch tatsaechlich eine sehr prominente Musikerin eine Mitteilung gepostet, und wir schreiben uns manchmal.Ohne dieses Netzwerk waere der Kontakt nie und nimmer zustandegekommen.Also es gibt auch Positives daran. Roger Beleffi alias missasubuhi

  72. Roger Beleffi on November 8th, 2010

    Mein Rat an alle Personen die My Space doch so hassen oder andersweitig unbrauchbar finden,löscht doch einfach euren Account und nervt euch und die anderen Nutzer nicht mehr.Klar,es ist nicht immer alles zum Besten bestellt bei My Space, aber es ist doch unmöglich immer allen Nutzern genau das Richtige nach dessen Wünschen aufzutischen.Ich meinerseits habe gute Erfahrungen gemacht,habe doch tatsächlich eine prominente Person aus dem Music-Bereich geaddet,wobei ich jetzt auch ausserhalb My Space persönliche Mitteilungen posten kann und auch Antwort kriege. Es müssen ja nicht hunderte Friends sein,aber ein paar davon aussuchen und Kontakte pflegen,sei es mittels My Space Pinnwand,Emails oder Telefon.Also einfach das beste daraus machen,und die Plattform gezielt einsetzen. Roger Beleffi alias missasubuhi

  73. Lol on November 16th, 2010

    Das selbe frage ich mich immer mit Leuten die blogs haben! Wieso diese ganze Scheisse in’s Internet schreiben? :D

Leave a Reply