archive.

Was ich sehr sehr mag, sind Menschen, die das, was sie machen, großartig finden, all ihr Herzblut hereinstecken, mit voller Energie und Begeisterung darüber reden, und wie ein kleiner Junge (oder Mädchen) dabei strahlen. Einer von diesen Menschen ist Brewster Kahle, der die Idee des Internet-Archivs entwickelt hat. Schon damals, als Mario ihn in Amsterdam interviewt hat, saß ich gebannt daneben und ließ mich anstecken von Kahles Begeisterung. Nun ist das Interview in der “Elektrischer Reporter”-Reihe online. Schaut es Euch an und lasst Euch auch anstecken.

Was ich auch mag, sind Menschen, die nicht auf irgendwelchen Urheberrechten sitzen, gegen jeden vorgehen, der sie nicht beachtet und alle in Grund und Boden klagen – sondern ihre Inhalte freigeben, weil sie ein Teil der Kulturgeschichte sind. Die “Computer Gaming World” beispielsweise war 1981 das erste Magazin für Computerspiele. Und nun wurden die ersten 100 (!) Ausgaben der Zeitschrift zum Download freigegeben. 12 Jahre Games-Geschichte inklusive aller historischen Werbe-Anzeigen. Großartig. (via Zeitschriftenblog)

1 Comment so far

  1. [...] Zur Veröffentlichung der PDFs (Achtung: Zuerst folgt ein Werbebanner) >> Artikel bei d-frag.de >> Artikel bei popkulturjunkie.de >> Artikel bei zeitschriftenblog.de >> [...]

Leave a Reply