schlechtes fernsehen.

Das, was ProSieben da seit 2 Stunden und 20 Minuten abliefert, ist der längste und übel riechendste Furz aller Zeiten. Wie kann man eine potenziell unterhaltsame Veranstaltung wie es der Boxkampf Raab gegen Halmich unbestritten ist, nur durch solch achtklassige ernstgemeinte Boxkämpfe, unendlich lange Gespräche und gefühlte 312 Besuche in den Kabinen der beiden Kontrahenten in die Länge ziehen? Dieses Vorprogramm ist eine einzige Katastrophe.

16 Comments so far

  1. 00schmidt.com on March 30th, 2007

    Da muss man eben s-e-h-r spät einschalten. So etwa jetzt. Nicht dass es an sich besser wird, aber nun wird hoffentlich gleich gekloppt. Trotzdem Gruseln, denn man kann sich sehr gut vorstellen, wie schlimm das war. Bodycount in the house.

  2. viewer on March 30th, 2007

    Stimme Dir 100% zu. Nachdem jetzt schon wieder Elton interviewt wird (und das gleiche sagt, wie schon zu Beginn der Sendung vor ca. 17 Stunden) schalte ich jetzt einfach aus!

    Wie blöd sind wir eigentlich uns diesen Live-Müll anzuschauen, wo doch die entscheidenden Wiederholungen eh die nächsten Tage Dutzendmal auf TV-Total und natürlich auch auf allen anderen Resteverwertungssendungen wie Taff etc. zu sehen sein wird.

    Ich hoffe, das machen noch viele andere so und Raab wird endlich mal abgestraft für seine künstlich in die Länge gezogenen Event-Sendungen.

  3. massenpublikum on March 30th, 2007

    Oh, ich glaube, ich habe genau rechtzeitig eingeschaltet.

  4. viewer on March 30th, 2007

    Man könnte in den Ringpausen ja auch mal Wiederholungen zeigen, anstatt die Zuschauer mit Werbung zu nerven! (Ok, ich gebs zu, ich bin doch dran geblieben)

  5. Frank on March 30th, 2007

    immerhin hat es Pro Sieben geschafft über 2 Stunden am Stück keine Reportage zu wiederholen. Der Weg dorthin war zwar schmerzhaft für die Zuschauer, aber man kann ja bekanntlich nicht alles haben.

  6. Peter Turi on March 31st, 2007

    Warum guckst Du Dir den so einen Quatsch an? hast Du kein gescheites Buch?

  7. Herm on March 31st, 2007

    Ich fande die Euphorie, die Avril Lavigne mit ihrem Auftritt ausstrahlte setzte dem ganzen noch die Krone auf…

  8. Eike on March 31st, 2007

    Klar hat’s lang gedauert bis es endlich zum Kampf gekommen ist, aber das ist doch genau das richtige um die Spannung zu steigern und sich relaxt mit ein paar Kumpels und ‘ner Kiste Bier vor den Fernseher zu flezen. Der Vorkampf von Susi Kentikian war auch super. Wenn man bedenkt, dass Raab vor 6 Jahren noch in seinem kleinen Studio geboxt hat und diesmal vor fast 20.000 Leuten ist das schon Wahnsinn.
    Man kann das doch nicht so Ernst nehmen, das Ganze ist eine reine Spassveranstaltung! Wer bringt es sonst im deutschen Fernsehen, mit einem Panzer in die Halle einzufahren?! Lichtshow, Pyroeffekte und der Auftritt waren einfach sehr gut inszeniert. Sowas funktioniert einfach nur mit Stefan Raab, ähnlich wie bei Schlag den Raab, das Konzept würde mit einem anderen Moderator auch nicht funktionieren.

  9. Andi on March 31st, 2007

    Ja ich fand das Ganze auch furchtbar anstrengend. Aber es ist schon fast eine Kunst, wie alle Shows mit Stefan Raab unnötig in die Länge gezogen werden bis wirklich nichts mehr geht. Und diese Werbeunterbrechungen zwischen den Runden sind ja eine Frechheit.

  10. massenpublikum on March 31st, 2007

    Eike: Mit Pocher würde das ebenso gehen.

  11. andi on March 31st, 2007

    ich habe mir angewöhnt, bei allen Boxkämpfen, die immer nur nebenbei laufen zu lassen bis zum Hauptkampf, der lustig war, und muss sagen, dass es mich deswegen nicht so gestört hat. Irgendwie wie eine mittelmäßige Party wo man am Anfang trinkt und dann die Stripperin kommt oder so.

  12. viewer on March 31st, 2007

    Ok, bei einem muss man ihm aber Respekt zollen: DIE QUOTEN! Zum Hauptkampf über 7 Mio (!!) Zuschauer, über 43% (!!) MA in der Zielgruppe und auch ein Gesamt-MA von über 34%. UNFASSBAR!

  13. Andy on March 31st, 2007

    Moin,
    dieses 14Stündige Vorprogramm hat mich auch fürchterlich genervt, genau wie der omnipräsente Hauptsponsor.

    Na ja, auf RTL2 lief “The Green Mile”, und wenn dort Werbung war, hab ich zur Verleihung des Grimme-Preises auf 3Sat gezappt.

    Und hin und wieder hab ich auch nachgesehen, wie weit Pro7 schon ist ;)

  14. [...] Es besteht also überhaupt kein Grund zur Hoffnung, dass ProSieben zukünftige „Events“ weniger entsetzlich inszeniert. Stefan in Blog. [...]

  15. [...] Damit ich mir nicht meine eigene Meinung bilden muss:Schlechtes FernsehenBöses MarketingNervige FilmeGetürkte Statistiken (e)Unglückliche Menschen (e)Billiges Leben (e) [...]

  16. [...] Damit ich mir nicht meine eigene Meinung bilden muss: Schlechtes Fernsehen Böses Marketing Nervige Filme Getürkte Statistiken (e) Unglückliche Menschen (e) Billiges Leben (e) [...]

Leave a Reply