dieses so genannte web zwei.

Das, was mich auf dem medienforum.nrw bisher am meisten erschüttert hat, waren Aussagen der neuen WDR-Intendantin Monika Piel, die in der gestrigen “Elefantenrunde” allen Ernstes davon sprach, böse Menschen würden WDR-Inhalte bei YouTube hochladen und dann Geld von den Nutzern verlangen. Und überhaupt, sie hätte sich dieses so genannte Web Zwei mal angeschaut und es gäbe dort ja nur Hausfrauen, die sich nackt ausziehen und ähnlichen Trash.

Bitte! Lasst diese Frau nicht über Internetprojekte entscheiden!

7 Comments so far

  1. Frank on June 19th, 2007

    Warum sollte es dort auch anders zugehen als bei Managern der Plattenindustrie oder deutschen Innenministern?

  2. Lukas on June 19th, 2007

    Hafsnmpf! Neue Beißhölzer müsste ich auch mal bestellen …

    Irgendwie besonders peinlich, weil der WDR doch ein paar richtig ordentliche Blog-Projekte laufen hat/hatte. Zuletzt eines zum Kirchentag.

  3. Lasombra on June 19th, 2007

    Web 2.0 ist für viele Politiker und Medienleute noch immer ein Buch mit sieben Siegeln und dementsprechend wird manchmal viel Blödsinn verzapft. Die Entwicklung ist insgesamt aber nicht mehr aufzuhalten und wie immer werden die Dinosaurier auf der Strecke bleiben.

  4. Aslo on June 19th, 2007

    Früher mal Assistentin von Werner Höfer, in der Zeit ist sie wohl journalistisch stehengeblieben.

    Sie muss auch irgendeine Art von Hausfrauenkomplex haben. Ob sie eine Busenfreundin von der von der Leyen ist?

  5. Henning on June 21st, 2007

    Manche meinen ja auch die Karteileichen bei Second Life würden dauernd anderen im Weg stehen.

    Apropos… kennt ihr Second world? Aber da sind natürlich auch wieder nur nackte Hausfrauen. ;-)

  6. Joaquin on June 24th, 2007

    Immer wieder schön anzusehen, was für gebildeten Menschen in gehobenen Positionen arbeiten.

  7. [...] war sprachlos 2.0, vor Lachen – Lesen! (Femjoy, der Spaß und die Freude an nackten und schönen [...]

Leave a Reply