tv-test: “heimatkrimi”.

Format: “Heimatkrimi”
Sender: Bayerisches Fernsehen
Produktion: Infafilm
Genre: Krimireihe
Programmplatz: samstags, 20.15 Uhr
Frequenz: vorerst einmalig
Dauer: 90 Minuten
Start: 12. April 2008

Kritik: Unter dem Label “Heimatkrimi” hat das Bayerische Fernsehen vorerst einen Film produzieren lassen: “Freiwild – Ein Würzburg-Krimi”. Bei guten Quoten – und die gab es halbwegs – soll daraus eine Reihe entstehen, mit Ermittlern aus verschiedenen bayerischen Regionen. Im Würzburger Auftaktfilm waren das die tollen Darsteller Thomas Schmauser und Teresa Weißbach, die einen Mord an einem mexikanischen Au-Pair-Mädchen aufzuklären hatten und die den 90-Minüter schon allein sehenswert gemacht haben. Eine ordentliche Prise Lokalkolorit mit Dialogen in Dialekt, viel Atmosphäre, ein bisschen Humor und schön gezeichnete Charaktere haben aus “Freiwild” zwar keinen “Tatort” gemacht, aber durchaus einen Film, bei dem man sich freuen würde, ginge er in Serie bzw. Reihe.

Wertung: 7 von 10 Punkten.

1 Comment so far

  1. [...] Update: Weitere einheimische Kritiken gibt es hier und hier. Update II: Natürlich sagt auch der Popkulturjunkie was dazu. Teile und genieße Diese Icons verzweigen auf soziale Netzwerke bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können. [...]

Leave a Reply