tv-test: “damages – im netz der macht”.

Format: “Damages – Im Netz der Macht”
Sender: kabel eins
Produktion: FX Productions + Sony Pictures Television
Genre: Anwaltsserie
Programmplatz: montags, 21.10 Uhr
Frequenz: wöchentlich
Dauer: 60 Minuten
Start: 28. April 2008

Kritik: Ich will nicht zu sehr verraten, was bei “Damages” in Staffel 1 alles passiert. Daher nur der Grundplot, den man in Folge 1 zu sehen bekommt: Staranwältin Patty Hewes (Glenn Close) prozessiert gegen Arthur Frobisher (Ted Danson). Dessen ehemaligen Angestellten fühlen sich von Frobisher belogen und betrogen und wollen nun Schadenersatz. In dieser Situation stößt Ellen Parsons (Rose Byrne) frisch von der Law School in Hewes’ Kanzlei. In einer Art Blende in die Zukunft sieht der Zuschauer zudem Sequenzen, in denen Parsons ihren Lebensgefährten umgebracht haben soll und von der Polizei verhört wird. Ausgehend von dieser Grundhandlung entwickelt sich schon nach wenigen Folgen eine der intelligentesten Serien, die die Fernsehwelt in den vergangenen Jahren hervorgebracht hat. Glänzend besetzt mit tollen Schauspielern wie Glenn Close, Ted Danson und Tate Donovan, versehen mit immer wieder überraschenden Twists und Turns und extrem spannend erzählt, entspinnt sich eine fesselnde Geschichte. In Deutschland ist “Damages” bei kabel eins schon in den ersten Wochen extrem gefloppt. In den USA lief es glücklicherweise besser, sodass gleich zwei weitere “Damages”-Staffeln in Auftrag gegeben wurden.

Wertung: 9 von 10 Punkten.

2 Comments so far

  1. [...] 01 Damages – Im Netz der Macht / kabel eins (09) 02 So gut wie tot / Sci Fi (08) 03 Live from Abbey Road / The Biography Channel (07) 04 Unschuldig / ProSieben (07) 05 Heimatkrimi / Bayerisches Fernsehen (07) [...]

  2. Chagall1985 on May 21st, 2008

    also die serie ist auch arg durchwachsen!
    einerseits ist die grundidee überzeugend!
    Und Glenn Close ein Spitzen Zugpferd!
    Sie ist modern mit den verschiedenen Zeitebenen!
    Und es gibt einen Moloch aus Intrigen und Miesen Hassfiguren
    Aber:
    Die serie wirkt arg konstruirt und verliert durch die extreme charakterzeichnung. Ein Naives, moralisches Mädchen verliert sich im netz der macht und Intrige!
    Mehr gibt es kaum zu sagen!

Leave a Reply