axcel/dxcel.

Wo wir ohnehin gerade beim Thema sind: Was für eine großartige Werbe-Idee ist das bitteschön? AC/DC sind die sehr wahrscheinlich erste Band überhaupt, die einen Teil eines Video-Clips per ASCII in eine Excel-Datei verpackt haben. Warum sie das getan haben? Um es armen Büroknechten, die hinter einer Firewall sitzen, die das Anschauen von echtem Videocontent verhindert, zu ermöglichen, dennoch in den Genuss des Clips zu kommen. Ich selbst habe es übrigens nur schwer bis zum Ende des Clips durchgehalten, denn ich hasse diesen pseudo-harten Rock-Schlager-Mist der Band. Aber die Excel-Idee, die ist absolut großartig.

(via “Mashable“, “hypebot” und “Spreeblick“)

4 Comments so far

  1. Blog8M on October 25th, 2008

    n Paar Links…

    Ein Eintrag alles 2 Monate sollte ja schon sein. Ich leide wohl gerade an einer leichten Uninspiertheit. Also bleiben noch die Möglichkeiten, ein paar Links oder lustige Youtube-Videos zu posten. Oder Links auf Videos…

    Was wir vermissen werden
    A…

  2. bakugan on October 25th, 2008

    Wer hätte gedacht dass die Altrocker von ACDC noch so hip sind. ASCII Grafik ist ja sowiso schwer angesagt. Das einzige Manko, die Kontraste sind relativ gering.

  3. nrq on November 5th, 2008

    ASCII-Art ist schwer angesagt? Woohoo, endlich bin ich mal nicht der letzte, der auf einen Trend aufspringt. :D

  4. [...] via Popkulturjunkie [...]

Leave a Reply