Diverse Interpreten.

Moby bastelt gerade an seinem “18″-Nachfolge-Album. Er hat über 200 (!) Songs geschrieben, aus denen er mittlerweile die 20 besten ausgewählt hat. Nennt man das eigentlich noch Workaholic oder gibt’s dafür ein anderes Wort? Er sagt: “I love to be busy. I’m envious of people who are able to take their spare time and relax. All I like to do is work. Perhaps it’s lingering Calvinist guilt? But I would really rather spend the afternoon at a bottling plant in New Jersey than go to St Bart and go sailing with Puffy.” Wann das Album erscheint, steht noch nicht fest. Und dass Moby ein Weblog hat, wisst Ihr ja sicher.

Die Foo Fighters haben zwar keine 200 Songs geschrieben, aber immerhin auch 5einhalb Stunden Material für ihr neues Album zusammengekratzt, das nun in Pre-Production geht. Das Album wird ein Doppel-Album – halb Rock, halb Acoustic.

Leave a Reply