elektrischer musiker.

Ach, wofür Zeitschriftensammlungen doch gut sind. Zum Beispiel für Zeitreisen. Ich präsentiere: Die EBM-Band Tilt!. Ein Foto aus der “Wiener”-Ausgabe 4/1990. Und nun ratet mal, wer der Typ ist, der den Schlagbohrer da so angriffslustig in die Höhe reißt? Na? Ein gewisser Mario Sixtus. Hihi.

8 Comments so far

  1. MB on November 10th, 2006

    Verstehe ich das richtig, dass er bei Tilt! dabei war?

  2. popkulturjunkie on November 10th, 2006

    das verstehst du goldrichtig.

  3. MB on November 10th, 2006

    “Merciless” – Tröt tröttröt tröt. Großartig bombastisches Intro damals!

    Gleich noch mal ein bisschen zu TILT! herumgestöbert. Bei GW gibt es ein kurzes Interview aus diesem Jahr.

  4. MB on November 10th, 2006

    Oh, a-End-Tag vergessen, sorry. [Hier gibt es gar keinen Preview-Button...]

  5. [...] Schon seltsam, wie Zufälle manches Mal ganz schön retro sein können. Q1 spürte just einen treuen Begleiter seiner Pubertät auf – Mario Sixtus. Warum er? Nun, der gute Sixtus lieferte Anfang der 90er neben Front 242, Nitzer Ebb, Front Line Assembly und Cat Rapes Dog gar hervorragende Musik mit dem Bandprojekt Tilt! ab. Höchst verwirrte, böse Mucke, mit einer Gesangsstimme, die Q1 höchstens nach dem Fressen von einem Kilo Kreide und dem Verschlucken von Milan Fras (Laibach) hinbekäme. Oder mit dem richtigen Verzerrer. Sixtus verbrachte damals eine ganze Weile mit Q1 im Bett und „sang“ ihm ins Ohr, während Q1 von Amokläufen und vom Sex mit seiner Lehrerin träumte. Damals, als noch die unbequemen Kopfhörer des Walkmans ein unruhiges Einschlafmanöver provozierten und die eigene Pubertät mindestens genauso schlimm genial wie das Liedgut auf den Tilt!-Scheiben The Next Degeneration und Aliens & Orgasms war. Die Pubertät hat Q1 nie verlassen – wie denn auch, auf dem Weg zum übermenschlichen Dasein? Heute ist Sixtus Journalist. Vielleicht sogar ein guter. So weit sind wir mit unserer Recherche nicht gekommen. Jedenfalls sehen es bestimmt nicht viele gute Journalisten gern, die eigenen Bettgeschichten auf Blogs präsentiert zu bekommen, auf denen kurz vorher noch der Intimgeruch von rothaarigen Frauen hinterfragt wird. Aber das Niveau kann getoppt werden: mit den Songtexten von Mario Sixtus! [...]

  6. Andre on August 9th, 2007

    Boah ist das Bild von Tilt Seventies. Da zieht sich bei mir alles zusammen :-) Wuuhuu – wie gefährlich er ist mit seiner Kettensäge. LOL

  7. Der Basti on September 6th, 2008

    Oh Schreck! :D

  8. Christoph on September 7th, 2008

    war das bisher bekannt?

Leave a Reply