live: “grand prix vorentscheid 2007″.

21.50 Uhr: Wie ich gerade in meinen Kommentaren sehe, hat hier in der ARD Sat.1 gegen ProSieben gewonnen. Hier der Beweis:

21.48 Uhr: Ich glaube, das war nach “Silbereisen pisst auf Rudi Carrells Erbe” “Am laufenden Band” ein neuerlicher Tiefpunkt der ARD-Show-Historie.

21.47 Uhr: Hat die ARD gut gemacht, all die Kinder vorher zu vergraulen. So muss nun doch nicht die ProSieben-Band für die ARD antreten.

21.46 Uhr: Roscheeee geht nach Helsinki. Gute Nacht dann.

21.45 Uhr: Ich glaube, der Kunze wird nach seiner Niederlage eine Deutsch-Quote beim Eurovision Song Contest fordern, um doch noch dabei sein zu dürfen.

21.44 Uhr. So. Jetzt wird’s spannend.

21.40 Uhr: Salz in die Wunden: Texas Lightning singen. Das war wenigstens noch ein halbwegs origineller Beitrag damals.

21.34 Uhr: Es wird Zeit, dass das alles ein Ende findet.

21.30 Uhr: Das ganze Sofa singt diese Schnulze mit. Das da nicht jemand in dem Saal aufsteht und eine Pistole zückt.

21.27 Uhr. So. Jetzt kommen die bedauernswerten Kreaturen, die immer noch durch drittklassige Shows tingeln müssen, um ein paar Euro zu verdienen. Johnny Logan. Und Katrina (ohne The Waves). Und was ist das denn da für ein Rentner mit den drei Jugendlichen? Bucks Fizz? Da haben es wohl alle außer dem einen Opa zu peinlich gefunden, immer noch diese alten Lider zu singen.

21.26 Uhr: “Der Contest ist definitiv rockiger geworden”. “Und kantiger”. “Und mutig”. Frau Uecker muss eine andere Sendung gesehen haben als ich.

21.24 Uhr: “WhiplashWilli” kommentiert gerade, zur Not könne man doch noch Paola zum Grand Prix schicken. Gar nicht so schlecht, die Idee. Das gäbe immerhin noch ein paar Mitleidspunkte.

21.22 Uhr: Es dürfte bereits feststehen, dass Deutschland in Helsinki einen der letzten drei Plätze belegt. Wie kann man ernsthaft solchen musikalischen Dünnschiss zur Wahl stellen? Mein Tipp: Monrose bekommen 55 % der Stimmen, Herr Tzitzero 42 % und der alte Kunze 3 %.

21.20 Uhr: Von mir allenfalls 3 von 10 Punkten für diesen Gähner.

21.19 Uhr: Auch gähnend langweilig. Normalerweise müsste die ARD die Show jetzt abbrechen und sagen: “Tschuldigung, aber das war wohl nichts. Wir überlegen dann nochmal und schlagen in einer Woche drei andere Künstler vor.”

21.18 Uhr: Wenn der mit seinem Swing-Kram ein paar Jahre früher gekommen wäre, könnte man das ja noch halbwegs nett finden, aber spätestens nach Robbie Williams’ “Swing when you’re winning” ist das Thema doch durch.

21.17 Uhr: “Frauen regieren die Welt” singt Roscheeee Zitzero. Wie passend am Weltfrauentag. Das ist bestimmt Kalkulation.

21.14 Uhr: 5 von 10 Punkten von mir. Pop-Mittelmaß. Aber Grand-Prix-geeignet ist das auf keinen Fall.

21.12 Uhr: “Even Heaven cries” heißt der Song. Und stammt vom Album. Wie langweilig. Nichtmal ein neues Lied komponiert wurde für die drei Mädchen.

21.10 Uhr: Wow, jetzt machen sie ja richtig Tempo. Monrose gleich hinterher. Ohne Paolas Geschichten vom Krieg zwischendurch.

21.09 Uhr: Kunze kriegt von mir 1 von 10 Punkten. Gerade so.

21.07 Uhr: “Im Kanzleramt ist Modenschau” singt er. Und als Alibi, damit er seinen Schlager “Rock” nennen darf, hat er einen E-Gitarristen dabei. Schlimm ist das. Noch viel schlimmer als ich befürchtet habe.

21.06 Uhr: “Die Welt ist Pop”? So einen dämlichen Songtitel kann sich auch nur jemand wie der alte Kunze ausdenken.

21.04 Uhr: Jetzt kommt schon der erste Wettbewerbssong? Aber es sind doch erst 49 Minuten rum!?!

21.03 Uhr: Die Kessler-Zwillinge dürfen nicht singen? Das ist aber schade.

21.00 Uhr: “Zwei kleine Italiener” in der Swing-Version. Das ich das noch erleben muss.

20.55 Uhr: Diese Sendung könnte auch heißen: “Paola erzählt Anekdoten aus dem Krieg”.

20.51 Uhr: “Wunder gibt es immer wieder yeah yeah yeah”. Doll ist das auch nicht, was die kleinen ProSieben-Mädchen da bieten.

20.45 Uhr: Eine halbe Stunde ist rum. Jetzt weiß ich, was das alles soll: Man will mit aller Macht alle Unter-60-Jährigen zum Wegschalten bewegen, damit bloß nicht die ProSieben-”Popstars” gewinnen.

20.43 Uhr: Kann dem Kunze nicht mal jemand die Behauptung gerichtlich verbieten lassen, er würde Rockmusik machen?

20.42 Uhr: Wenn es wenigstens Werbeunterbrechungen gäbe. Ich brauch noch ein Bier.

20.40 Uhr: Wenn die so weitermachen, können die im nächsten Jahr auch Florian Silbereisen diese Beerdigungsfeier Show moderieren lassen.

20.39 Uhr: Der alte Kunze singt Udo Jürgens. Wo war nochmal die Stumm-Taste?

20.37 Uhr: Wenn diese Leute da noch lange Witze machen, dann weine ich.

20.35 Uhr: “Interviews mit den drei Damen auf unserer Hoompejtsch”. Wer will die denn lesen?

20.33 Uhr: Puh. Glück gehabt. “Schon” zu Ende. Und zum Glück haben sie nicht auch noch den Lordi-SOng aus dem letzten Jahr gesungen. Obwohl die Maske der drei Omas gepasst hätte.

20.31 Uhr: Meine Fresse. Alles, was Raab und Horn in den letzten Jahren für diese Veranstaltung geleistet haben, ist schon in einer Viertelstunde zunichte gemacht worden. Will man mit sowas wirklich junges Publikum anlocken?

20.26 Uhr: Wencke Myhre, Siw Malmqvist und Gitte Hanenning. Schnell die Stumm-Taste drücken.

20.25 Uhr: Jetzt halten sie sich auch noch Lordi-Masken vors Gesicht. Ich fremdschäme mich immer mehr.

20.23 Uhr: Für die Schweiz geht DJ Bobo an den Start? Oh. Mein. Gott.

20.20 Uhr: Andrea Kiewel? Susanne Fröhlich? Paola? Frau Uecker? Ich dachte, “Blond am Freitag” wäre abgesetzt worden.

20.18 Uhr: Ganz schlimm finde ich ja auch immer, wie alle “Roger Cicero” aussprechen. Der heißt doch nicht wirklich Roscheee Zitzero, oder?

20.17 Uhr: Den alten Kunze als “Act” zu bezeichnen, finde ich aber sehr gewagt, Herr Moderator.

20.16 Uhr: Die doofe “Tagesschau” hat schon wieder überzogen. Jetzt geht’s aber los. Ich bin ganz aufgeregt. Okay war gelogen.

20.09 Uhr: Wenn das hier heute Abend so läuft wie beim “Bundesvision Song Contest” – also immer die gewinnen, die gerade auch die meisten Platten verkaufen, dann steht das Ergebnis schon fest: 1. Monrose, 2. Roger Cicero, 3. Der alte Kunze. Aber die Zuschauer im Ersten sind ja immer für eine Überraschung gut (wenn sie den beschwerlichen Weg zum Telefon noch auf sich nehmen können).

20.00 Uhr: Wenn ich mir so anschaue, welche Untoten da gleich im Rahmenprogramm auftreten sollen, bereue ich meine Entscheidung schon, mir diesen Schrott anzuschauen: Johnny Logan, Bucks Fizz, Gitte Haenning, Wencke Myhre, Siw Malmqvist und die Kessler-Zwillinge (!). Aber jetzt ist es zu spät, jetzt muss ich da durch. Ich glaube, ich mach mir mal ein Bier auf und proste Richtung Berlin und Mainz.

49 Comments so far

  1. stefan on March 8th, 2007

    *plopp*, *klong*
    (ich dachte, ich mach das stilecht mit prosecco)

  2. popkulturjunkie on March 8th, 2007

    Wir hätten uns auf Weißwein einigen sollen. ;-)

  3. franziska on March 8th, 2007

    Menno und ich muss mich mit Politik beschäftigen…

  4. popkulturjunkie on March 8th, 2007

    Ich habe das Gefühl, in ein paar Stunden werde ich neidisch sein, mich nicht mit Politik beschäftigt zu haben…

  5. Uwe on March 8th, 2007

    Was machen eigentlich Andrea Kiewel und Susanne “Ich geh nicht auf die Waage” Fröhlich da?

  6. Alexander on March 8th, 2007

    Der junge Cicero wurde so benannt, als die Eltern in der Schweiz lebten. Da gibt es nicht so viele Rodschers.

  7. nuntius on March 8th, 2007

    Am schlimmsten fand ich die Maske vom Moderator!
    Sind die Kiewel und Fröhlich auch Tunten?

  8. Herm on March 8th, 2007

    oh mein gott ich hab grad erst eingeschaltet, was geht dort gerade vor sich

  9. popkulturjunkie on March 8th, 2007

    @Alexander: Aber müsst er dann nicht auch “Sissero” ausgesprochen werden – und nicht “Zitzero”?

  10. nuntius on March 8th, 2007

    und bei den Klamotten von Wencke Myhre, Siw Malmqvist und Gitte Hanenning kann man nur schnell die Augen schliessen bevor die Pupille Krebs bekommt … haben die alle drei die gleiche Hose an?

  11. Herm on March 8th, 2007

    die sehen aus wie die 3 enkelinnen von käptn blaubär ^^

  12. nuntius on March 8th, 2007

    @Alexander et popkulturjunkie
    wiki says:
    [roˈʒeː ˈtsitsəro]

  13. Alexander on March 8th, 2007

    Stimmt, aber der Cicero-Papa war eigentlich Rumäne, sagte die Wikipedia. (Aber ich schweife ab.)

  14. Herm on March 8th, 2007

    vor allem die witze und dann noch die tollen bildschirme im hintergrund, da wird man ja rundum beschallt woah

  15. nuntius on March 8th, 2007

    singt der Kunze da gerade was von Udo Jürgens?

  16. nuntius on March 8th, 2007

    “Highway to Helsinki!” – und das von Kunze – ich muss mich übergeben

  17. nuntius on March 8th, 2007

    Monrose mit einem Katja Ebstein Lied – wenn man das ganze ja ja ja , na na na und nervöse rumgehippel weglässt bleibt es genauso uninteressant wie Kunze

  18. mofoni on March 8th, 2007

    Ich werde bei der Klage gegen Kunzes “Rockmusik” gerne als Nebenklägerin auftreten.

  19. nuntius on March 8th, 2007

    wann kommen eigentlich Oomph mit Martha?

  20. Herm on March 8th, 2007

    oh mein gott jetzt wo er’s sagt… der herrmanns macht bestimmt zum 1000. mal wieder einen auftritt im abba outfit

  21. nuntius on March 8th, 2007

    Paolo kommt als nächstes in der FHM:

    in der Kategorie
    “ich dacht Du wärst längst tot”

  22. nuntius on March 8th, 2007

    jetzt wird wenigstens mal Musik gespielt und nicht nur kling klang klong – create song Taste gedrückt – aber R. C. zieht mir die Silben auuuuuuuuch zzuuuuuzzzuuuuuuu laaaaaang

  23. nuntius on March 8th, 2007

    jetzt kommen Walldorf und Stattler

  24. nuntius on March 8th, 2007

    ach nee doch die Kessler Zwillinge:
    im Lido darf doch auch jeder singen, wenn er sich nur nackich macht, oder?

  25. mediumflow on March 8th, 2007

    tja , der roger trögt seinen namen zurecht :

    alles was Cicero heißt ist pseudo-neobürgerlicher poserquatsch .

    ( “mal provozieren – aber nazi find’ ich dann doch zu haaadt . . .” )

    zeit für ne neue raf , wa ? ;)

  26. nuntius on March 8th, 2007

    wem hat Kunze eigentlich seinen Pornobalken geschenkt? Reste kann ich bei Rotscher sehen

  27. nuntius on March 8th, 2007

    ist das Riff bei Kunze von Icy Daisy?

  28. nuntius on March 8th, 2007

    wer den Text geschrieben? Poschardt?

  29. nuntius on March 8th, 2007

    na komm – das Goldkettchen um Kunzes Hälschen ist doch ziemlich rockig

  30. jesse on March 8th, 2007

    war der kunze schlecht. und am schluss dann noch eine papst pose. schlecht, schlecht, schlecht.

  31. nuntius on March 8th, 2007

    die Leitungen sind noch nicht offen? Welche 7, 8 oder 14? Und wann kommt der Buzzer und die Sirene? Zieht sich die Moderatorin noch aus?

  32. popkulturjunkie on March 8th, 2007

    hoffentlich nicht.

  33. nuntius on March 8th, 2007

    Cicero singt Fraun regiern die Welt – will sich die Gerd Schröder Punkte damit holen?

  34. nuntius on March 8th, 2007

    Können wir nicht Oomph nach Helsinki entsenden?

  35. WhiplashWilli on March 8th, 2007

    Zur Not können sie ja immer noch Paola nach Helsinki schicken.

  36. marcus on March 8th, 2007

    Also Kunze fand ich ja mal gut. So 1985. Mit 4. Ganz traurige Geschichte das hier heute Abend. Vorletzer Platz wäre mal wieder fällig beim GP.

  37. Uwe on March 8th, 2007

    Das Roger Cicero-Lied läuft schon seit längerem bei einem Sat.1-Imagetrailer… Und sowas sollen wir zum Grand Prix schicken????

    http://www.myvideo.de/watch/878991

  38. marcus on March 8th, 2007

    es hat immerhin das kleinste Übel gewonnen.

  39. marcus on March 8th, 2007

    Jens, Roger Cicero gehört vertraglich iirc über die MM Merchandising Media immerhin irgendwie zu ProSiebenSat.1. Drum darf der auch immer auf sämtlichen 71M Veranstaltungen die Mediaplaner unterhalten.

  40. popkulturjunkie on March 8th, 2007

    schade, dass statt herrn kunze nicht noch irgendein rtl-”superstar”-gewinner angetreten ist. dann wär die peinlichkeit für die ard komplett gewesen.

  41. [...] (Weitere archivierte Livebloggings zum Grand-Prix-Vorentscheid gibt’s unter anderem beim Popkulturjunkie und bei Was mit Medien.) [...]

  42. Wortfeld » Eine Brücke sein on March 8th, 2007

    [...] Nachtrag: Zum Nachlesen die Permalinks von Niggemeier/Schader, Schröder und Witzke. [...]

  43. [...] Und sonst so? Offenbar nichts verpasst. Den Gewinnerhuttypen (Ist die Nummer mit dem Hut eigentlich auch so pathologisch wie bei der Gruselwollmütze Ben??) kenne ich noch nicht einmal und musste ihn daher bei Wikipedia ausfindig machen. Interessantes Ergebnis sind “Roschees” bisherige Singles: [...]

  44. [...] Achso: Livegeblogge bei den Herren Junkie und Niggemeier. [...]

  45. Joaquin on March 9th, 2007

    Wie kann man nur Kunze überhaupt in Erwägung ziehen?
    Mit Seed hätte Deutschland eine gute Wahl getroffen, aber ich werde ja nicht gefragt…

  46. blooder on March 9th, 2007

    Herr popkulturjunkie Ihre Kommentare sind einzigartig.

    LG
    Blooder

  47. [...] Und jetzt guck ich mal, wies die anderen so fanden … [...]

  48. [...] Sonst war es keine aufregende Woche. Kein Thema schaffte es, die ganze Woche zu dominieren: Weder die griechischen und türkischen Jugendlichen, die sich auf youtube.com um die angebliche Homosexualität von Kemal Atatürk stritten, noch die Deutsche Vorentscheidung um den Eurovision Song Contest, den mehrere Blogger als genügend wichtig erachteten, um darüber live zu bloggen. Friedrich Küppersbusch war diese Ausscheidung egal. Er sagte : “Ist durch. Ist mir wurscht. War in seiner Travestie mit Guildo Horn und Stefan Raab ein letztes Mal lustig und spektakulär. Außerdem geben sich die ganzen Balkanbuden immer untereinander die Punkte. Wenn wir mit 16 Bundesländern einzeln anträten, hätten wir das Dingen auch im Sack”. Recht gut wahrgenommen wurde erfreulicherweise eine Liste deutschsprachiger Medienblogs, die einige Kommentare und Pingbacks nach sich zog. Die Frage, was nun Medienblogs sind und was nicht, konnte dabei nicht genau geklärt werden, was auch der Kommentar “hey, bücher sind doch auch medien!” verdeutlicht. Der Blick präsentierte stolz mehrere deutsche Medien, die die während einer Woche geschürte angebliche Furcht der Schweizer vor den Deutschen aufgriffen. Berichte dazu erschienen in der Rheinischen Post, im Tagesspiegel und im Berliner Kurier, der einen nicht mehr online verfügbaren Text der Einfachheit halber mit “Schweizer durchgedreht” betitelte. Nicht so Ex-Welt und aktueller Weltwoche-Chefredaktor Roger Köppel. Er forderte : “Tiefe Steuern, ein liberaler Arbeitsmarkt und offene Türen für die Besten und Klügsten aus Deutschland, auf welcher Stufe sie auch immer arbeiten mögen. Je mehr kommen wollen, desto besser.” [...]

  49. wonko on March 11th, 2007

    schön, wie deckungsgleich unmöglich wir den schrott da empfunden haben :-)

    http://wonko.twoday.net/stories/3413594/

Leave a Reply