“schmidt & pocher”: die premiere live.

23.52 Uhr: Vorbei. Wirklich eine Enttäuschung auf ganzer Linie. Ich hatte mich wirklich auf die Show gefreut, weil ich eine ernsthafte Hoffnung hatte, dass Pocher frischen Wind in die Sache bringen kann. Konnte er leider überhaupt nicht. Entweder er hatte Schiss vor den ARD-Gremien oder vor sich selbst. Schmidt macht die Sendung anscheinend auch nur noch, weil er wenigstens an einem Tag pro Woche mal aus dem Haus gehen will. Ob die Welt diese lahme Sendung braucht – da bin ich extrem skeptisch.

23.50 Uhr: Was für ein Witz, diese paar Minuten mit Jauch. Wenn er zwanzig Minuten vorher gekommen wäre, hätte er die Sendung wenigstens noch ein bisschen retten können.

23.45 Uhr: Das war ja klar: Günther Jauch sorgt mit der Zwegat-Parodie für den ersten richtigen Lacher.

23.42 Uhr: Neun Minuten vor Schluss kommt der Gast? Oder wird zur Premiere gleich mal kräftig überzogen?

23.40 Uhr: Noch elf Minuten. Wo bleibt Jauch?

23.38 Uhr: Gekoppelt mit den jüngsten Schmidt-Interviews, er hätte keine Lust mehr, kommt mir das alles allmählich so vor, als hätte er nichtmal mehr Lust, sich irgendeine Mühe zu machen, intelligente Themen vorzubereiten. Und so hat man sich dann auf eine Art “TV total”-Kopie geeinigt, in der man nichts anderes macht als andere Fernsehsendungen zu verarschen. Leider ohne Humor.

23.34 Uhr: Das ist alles so schade. Wer will denn sowas lahmes sehen?

23.30 Uhr: Kann jetzt bitte Günther Jauch kommen?

23.29 Uhr: Und diesen Hirschhausen fand ich ja noch nie lustig.

23.27 Uhr: Jetzt wird auch noch der “Tatort” vom letzten Sonntag analysiert.

23.23 Uhr: Endlich wird Pocher mal ein bisschen böse-lustig.

23.17 Uhr: Kann es sein, dass Pocher Beruhigungsmittel bekommen hat? Oder steht ins einem Vertrag, dass er keine Witze machen darf, die Über-50-Jährige nicht verstehen. Der ist ja so unlustig wie selten zuvor.

23.14 Uhr: Anscheinend hat man sich auch für diese neue Sendung dafür entschieden, lieber ohne Konzept zu senden.

23.10 Uhr: Die “Promi-Pilgern”-Verarasche ist wenigstens ein erster kleiner Höhepunkt.

23.07 Uhr: Doch noch ein Sieg für die Bayern. Wahnsinn.

23.06 Uhr: Gibt’s heute noch was anderes als langweilige Naziwitze?

23.02 Uhr: Der Gag mit dem Nazometer kommt ein paar Wochen zu spät, wenn ihr mich fragt.

23.00 Uhr: Puh. In Belgrad 2:2. Und bei Schmidt und Pocher immer noch 0:0.

22.59 Uhr: Pochers erste Worte nach einer zum Glück nicht sehr langen Tanzeinlage: “Helmut Zerlett und Band…”

22.58 Uhr: Pocher wird von Schmidt als Überraschung angekündigt. Hahaha.

22.55 Uhr: Erste Erkenntnis: Dank doppelter Sendezeit von 60 Minuten gibt’s auch eine doppelt so lange, doppelt so langweilige Stand-Up-Zeit für Schmidt.

22.54 Uhr: Oh Nein! Belgrad führt 2:1.

22.52 Uhr: Auftritt Schmidt. Wo ist Pocher? Schmidts Stand-Up-Pointen sind zumindest immer noch so platt wie zuletzt.

22.51 Uhr: Ist die Off-Stimme im Vorspann immer noch der Kai-Edel-Typ, der auch bei “Krügers Woche” rumsitzt? Genau, Peter Rütten heißt er.

22.51 Uhr: Endlich. Es geht los. Ich bin gespannt.

22.47 Uhr: Das Wetter zum Glück nicht mit Kachelmann – der hätte garantiert eine peinliche Überleitung zu “Schmidt & Pocher” gebracht.

22.45 Uhr: Wie es im Ersten gute Sitte ist, beginnt am späteren Abend selten mal eine Sendung zur geplanten Uhrzeit. So auch heute. “Schmidt & Pocher” lassen noch auf sich warten, die “Tagesthemen” laufen noch.

21.14 Uhr: Lustiges vom UEFA-Cup aus Belgrad: Kerner wird mit Kassenrollen beworfen. Eva-Hermann-Fans?

21.05 Uhr: Willkommen im popkulturjunkie.de-”Schmidt & Pocher”-Liveblog-Eintrag. Bevor es nachher gegen 22.45 Uhr losgeht, präsentiere ich schonmal die ersten Fotos aus der Aufzeichnung, die die ARD bereits unter die Journalisten bringt. So sieht der Schreibtisch also ab sofort aus:

Was die Herren hier mit Gast Günther Jauch gespielt haben, werden wir leider erst nachher sehen können:

41 Comments so far

  1. Herm on October 25th, 2007

    was für ein wahnsinnsbild wie die tausenden kassenrollen da durch die gegend flattern …

  2. Ghost Dog on October 25th, 2007

    22.44 Uhr: Die Nummer 9 von Roter Stern Belgrad lässt sich auswechseln, um noch rechtzeitig zum Beginn der Show in der Kabine vor dem Fernseher zu sein.

  3. Kai K. on October 25th, 2007

    ah, das halbe Krügers Woche Team an Bord!
    Rütten spricht ueber den Opener!

  4. Herm on October 25th, 2007

    so jetzt kann ich auch umschalten, ist das mal wieder schön bayernfan zu sein …

  5. Kai K. on October 25th, 2007

    Hihi, die SHow ist echt von ProSieben gesponsort… Oli P. hat einen Cameo

  6. Götz Waschk on October 25th, 2007

    Das mit den Pilgern finden sicher nur Katholiken lustig.

  7. popkulturjunkie on October 25th, 2007

    Ich bin kein Katholik. Fands aber zumindest ein ganz kleines bisschen lustig.

  8. PS on October 25th, 2007

    also ich finds lustig…

  9. Christian on October 25th, 2007

    Der Seitenhieb Richtung Monika Piel erzeugte bei mir auch ein kleines Lächeln.

  10. BN on October 25th, 2007

    Also seit dem Raab/Darnell-Joke wirds fast erträglich… diese ZDF-MoMa-Persiflage is auch ganz ok…

  11. PS on October 25th, 2007

    also der Walser war sähr gud!

  12. Ibez on October 25th, 2007

    Ich finds klasse, dass Peter Rütten jetzt dabei ist. Merkt man auch an den vermehrten Einspielfilmen.
    Andrack vermiss ich nicht.

  13. Christian on October 25th, 2007

    Hier und da mal ein kleines Lächel, mehr erzeugt das bisher bei mir nicht. Irgendwie ist das ganze ne lahme Nummer ohne Konzept.

  14. flau on October 25th, 2007

    Und ich dachte schon dank dem Toni wäre der Abend gerettet.

    So kann man sich irren..

  15. Christian on October 25th, 2007

    boring!

  16. flau on October 25th, 2007

    Achja, ist das jetzt eigentlich Raab 2.0 oder wo kommen all die platt kommentierten Einspielfilmchen her?

  17. Christian on October 25th, 2007

    Jetzt fahren sie auch noch die sichere Nummer mit der Podolski-Parodie gegen die Wand.

  18. r|ob on October 25th, 2007

    Die Liveverfolgungskommentare hier sind weit vergnüglicher als die leider zum Laientheater verkommene Schmidt-Show…

  19. Christian on October 25th, 2007

    Warum siezt der den denn.

  20. Christian on October 25th, 2007

    Wird das jetzt die NDR-Talkshow?

  21. flau on October 25th, 2007

    Fazit: Günther Jauch übernimmt die Show ab der zweiten Folge, Harald Schmidt wechselt in die Modebranche und Oliver Pocher wird wohl doch besser Stefan Raab-Nachfolger.

    Gute Nacht.

  22. ucar on October 25th, 2007

    Schlimm.

  23. Ibez on October 25th, 2007

    Ralf Kabelka ist auch wieder dabei!
    Weint Andrack jetzt zuhaus?

  24. Thomas on October 25th, 2007

    Komisch. Manchmal hat man das Gefühl es wären zwei Sendungen gelaufen. Also wer diese Sendung als schlecht bezeichnet, der muss einen geradezu fantastischen Anspruch ans Fernsehen haben.

  25. rockbar on October 25th, 2007

    einziger Lichtblick: Helmut Zerlett ist zurück. Aber das Opfer, ihn zu sehen ist dann doch recht groß…

  26. Christian on October 25th, 2007

    Bei Pro7 würde die Sendung wohl die 22 geplanten Folgen nicht erleben.

    Kaum denkt man es kann nicht schlimmer werden, schon fängt die nächste Sendung an. Was ist das denn?

  27. r0ssi on October 25th, 2007

    man, wie öde war das denn?

  28. Markus on October 25th, 2007

    Das war ja sowas von gro-tten-schlecht!

  29. Jan on October 26th, 2007

    Ich erinnere mich noch an die erste Schmidt-Sendung bei Sat1. Da war man noch auf “Schmidteinander” geimpft. Und ich war so derbe enttäuscht. Dagegen war das jetzt doch teilweise ganz amüsant. Klar. War jetzt auch kein Neuland, aber ich hatte schon das Gefühl, dass sich Schmidt wieder etwas mehr amüsiert als zuvor. Und lass die sich mal einspielen und ihre Rolle finden, dann kann das noch was werden.
    Gemessen an “Pelzig unterhält sich”, was gerade im Anschluss läuft, war das eben das “Philosophische Quartett”.

  30. BN on October 26th, 2007

    Die Sendung war größtenteils Mist, keine Frage… aber unrettbar? Schmidt und Pocher haben es ein-, zweimal aufblitzen lassen, dass es klappen könnte. Allerdings muss man schon an der professionellen Einstellung der beiden zweifeln. Ich hätte erwartet, dass sie die letzten Monate mit “Einspielen” und entsprechenden Rehearsels verbringen, aber das ist offenbar nie passiert, wenn man das heute gesehen hat. Ob sie die Zeit bekommen werden, das im laufenden Betrieb nachzuholen?

  31. Jott on October 26th, 2007

    Ich fands besser als befürchtet…
    Der beste Gag kam allerdings 1 Minute vor dem Ende…Aua!
    Gut, dass Zerlett und Rütten wieder dabei sind.

  32. Knurrunkulus on October 26th, 2007

    Ich war ja dann doch überrascht, und zwar positiv.

    Gerade am Anfang war das natürlich unglaublich schwach, aber ich sehe da durchaus Potential und alleine das überrascht mich schon, da ich die Sendung im Vorfeld schon fast abgeschrieben hatte. Und Pocher war … herrje, das ich das nochmal sagen würde … tatsächlich recht gut.

    Ich habe dazu eine kleine Kritik geschrieben:
    http://knurrunkulus.blogspot.com/2007/10/schmidt-und-pocher-kurzkritik.html

  33. Ben on October 26th, 2007

    Sendung war für mich vollkommen in Ordnung. Schmidt war gut drauf und Pocher hatte zuviel Respekt. Das der ein oder ander Witz daneben ging und man sich erst aufeinander einstellen muss sollte klar sein. Mal schauen was die nächsten Wochen bringen.

  34. macneo on October 26th, 2007

    also ich fand es sehr amüsant. Ich finde vor allem das Format mit einer Stunde viel besser als die halbe Stunde, das war immer so gehetzt. Außerdem mochte ich den Andrack nicht so sehr.

    Doch, ich war sehr skeptisch ob Herr Pocher und Herr Schmidt zusammen können aber ich fand es echt gut.

    Pocher muss noch ein wenig aus sich heraus kommen, dann wird das schon. Das ganze 3 mal die Woche und es wäre auch besser.

  35. mamuero on October 26th, 2007

    Ein wenig enttäuschend war es schon. Man hatte sich vielleicht mehr erwartet, aber so bleibt ja auch noch Platz für eine Steigerung – die auch kommen sollte. Denn sonst wird diese Sendung nicht über ein Jahr hinaus kommen. Seitdem Schmidt bei der ARD ist, darf er wohl nicht mehr so sein, wie er früher war. Oder er will es selbst nicht mehr, da er ja ausgesorgt hat und nun zur “Fernseh-Elite” bei den Öffentlich-Rechtlichen gehört.

    Und den Gast erst kurz vor Ende in die Sendung zu holen ist bei einer Stunde Sendezeit falsch. Der muss mehr einbezogen werden, gerade wenn es sich um so ein Kaliber wie den Jauch oder nächste Woche Bully handelt. Da darf nicht darauf spekuliert werden, dass man bis zum Ende dran bleibt, um den Gast zu sehen – da muss noch nachgelegt werden!

  36. Inwit on October 26th, 2007

    Von der gestrigen Show bin ich bitter enttäuscht. Verstehen sich Pocher und Schmidt wirklich oder hat die ARD-Programmdirektion bschlossen dass durch Pocher die Sendung “aufgejüngt” werden soll. Das Konzept geht jedenfalls nicht auf.

    Wie auch immer, hier verspielt Schmidt seine Reputation als kluger Zyniker und wird viele seiner treuen Fans (mich inklusive) verlieren.

  37. Dittsche on October 26th, 2007

    Nunja, die Show hatte einige Anlaufschwierigkeiten und Kinderkrankheiten, aber in manchen Momenten hat man gesehen, dass das Konzept durchaus funktionieren kann, wenn die beiden Hauptdarsteller besser zusammen arbeiten. Schmidt war oft zu egozentrisch und hat Olli eher wie einen Nebendarsteller behandelt, und Olli war einfach noch zu schüchtern, um ihm wirklich Paroli zu bieten, aber das kann nur besser werden. Auf jeden Fall muss man die weitere Entwicklung abwarten.

  38. cotto on October 26th, 2007

    super.

  39. Fraggle on October 26th, 2007

    Ich fand die Show auch blöde. Wurden die ganzen klaisschen Medien gekauft oder warum überhäufen die die Show mit Lob?

  40. Schmidt & Pocher « TaBlo on December 13th, 2007

    [...] Leider war auch nichts mit ‘LiveBloggen’, wie es andere getan haben (z. B. hier und hier). Denn ehrlich gesagt: ich bin eingeschlafen! [...]

  41. [...] Donnerstag konnte ich nicht, deshalb habe ich mir gerade die Wiederholung einer der wichtigsten Unterhaltungsshows des Jahres im Deutschen Fernsehen ansehen. Über keine andere Sendung, nicht einmal Eva Hermann bei Kerner, wurde vor, während und nach der Show soviel geschrieben wie über das Debut von Schmidt und Pocher. [...]

Leave a Reply