anmerkungen zu den “top 100 business blogs”.

Ich liebe Listen, Rankings, Charts. Wer mich oder mein Blog kennt, weiß das. Die Zeit, die ich jede Woche in die Aktualisierung der deutschen blogcharts stecke, ist ein weiteres klares Zeichen für diese Tatsache. Daher bin ich eigentlich der Meinung, je mehr solcher Listen, desto besser. Allerdings: Wenn Listen auf den ersten Blick schwachsinnig sind, weil die Methodik dahinter schlecht, irrelevant oder schlampig ist, dann sollte man auf die Liste besser verzichten. Und schon sind wir bei der “neuen” Ausgabe der “Top 100 Business Blogs“, die seit heute online ist (Hinweis via Shopblogger).

Ich verzichte auf das Draufhauen, dass man doch für eine Liste, die “Stand: 21. Juni 2006″ angibt, nicht drei Wochen alte Zahlen verwenden sollte. Ich verzichte auch auf eine Diskussion, welche Definition von “Business Blog” dem Ranking zugrunde liegt und ob sie etwas taugt – warum also Blogs von journalistischen 1-Mann-Unternehmen, wie das des geschätzten Kollegen Sixtus ein “Business Blog” ist, das des Spreeblick Verlags aber beispielsweise nicht. Warum die “Riesenmaschine” ein “Business Blog” ist, warum “cult7” als Teil des “Medienrauschen Netzwerks” aufgeführt ist, “Medienrauschen” selbst aber nicht – all diese Fragen lasse ich mal außen vor und beschäftige mich stattdessen mit der Methodik, die hinter der Top 100 steht.

Zur Erinnerung: Im September gab es eine viel diskutierte erste “Top 100 Business Blogs”, die auf BlogStats-Zahlen basierte. Seitdem passierte nichts, die Top 100 wurde immer unaktueller. Nun also das Update, das nicht mehr auf BlogStats-Zahlen basiert (die gibt’s ja schließlich nicht mehr), sondern auf Technorati-Zahlen. Keine schlechte Idee eigentlich, da sind ja schließlich schon andere drauf gekommen. Hätte man das auch sinnvoll umgesetzt, kein Problem. Aber leider hat man ein paar schwerwiegende Fehler begangen.

Fehler 1: Warum zur Hölle ist die Top 100 nach Links und nicht nach verlinkenden Quellen/Sites/Blogs sortiert? So wie es Technorati selbst macht, so wie es die deutschen blogcharts machen, so wie es BlogStats gemacht hat, so wie es alle machen? Warum nach Links? So landet Creative Weblogging auf Rang 9 der Liste. Nichts gegen die Firma, sympathische Leute sind das, aber: 1288 Links aus 63 Quellen? Da dürfte man doch stutzig werden. Ein kleiner Blick auf die Technorati-Suchergebnis-Seite hätte genügt: Die 1288 Links stammen nahezu ausschlißlich aus Blogs des “Creative Weblogging”-Netzwerks. Dort verlinkt jedes Blog andauernd die Startseite des Unternehmens. Das ist nicht verwerflich, aber zeigt genau, warum man nach Sites und nicht nach Links sortieren sollte. So könnte jeder Depp ein Zweitblog aufmachen, in den nächsten 500 Einträgen auf sein “Business Blog” verlinken und schon wäre er mit über 500 Links aus einer Quelle in den Top 20 der deutschen “Business Blogs”. Geradezu lächerlich wird die Situation auf Platz 18: Wer sich fragt: “tiliaone.de“? Wieso habe ich nie etwas von diesem Blog gehört, wenn es doch zu den 20 wichtigsten ‘Business Blogs’ gehört?”, der sei beruhigt: Die 564 Verlinkungen, die es auf Rang 18 gebracht haben, stammen aus 4 (!) Quellen. Ein Blick auf die Technorati-Suchergebnis-Seiten macht die Verwirrung komplett: Dort finden sich nämlich genau 7 Links aus 2 Quellen. Und keineswegs 564. Platz 18? Soso.

Fehler 2: Und schon sind wir beim zweiten Problem: Man hat die Zahlen ungeprüft übernommen, ohne auch nur eine Minute lang nachzurecherchieren. Neben dem “tiliaone.de”-Problem gibt es noch ein paar andere Beispiele: Hätte man diese eine Minute Zeit verwendet, hätte den Erstellern des Rankings auf den Technorati-Suchergebnis-Seiten auffallen müssen, das das Blog der Firma TSU4you Ltd. (webdesign-in.de) doch über seltsame Verlinkugen verfügt: Alle immer nur “Robert Monika Peti Markus Annette, …”. Das Blog gehört nämlich zu einer kleinen Auswahl von Blogs, die bei jedem Blog, das neu über wordpress.de angelegt wird, automatisch in der Blogroll steht. Die Blogroll wird von den Nutzern direkt danach verändert, oder man lässt das Blog als Leiche im Netz, weil man nur rumprobieren wollte, doch der Technorati-Link, der automatisch bei Geburt des Blogs erstellt wurde, bleibt. In den deutschen blogcharts fehlen diese automatisierten wordpress.de-Links daher. In den “Top 100 Business Blogs” bringen sie ein Blog auf Platz 5. Ähnliche Fälle sind “cult7″, auf das eine zeit lang automatisch von neu angelegten bloghof.net-Blogs verlinkt wurde, oder das “Law-Blog” auf Rang 17 (nicht zu verwechseln mit dem “law blog“), das nur so weit oben ist, weil viele Leute auf aller Welt das “Law-Blog”-Wordpress-Theme verwenden und daher dort hin verlinken.

Diese beiden schwer wiegenden Fehler, die man begangen hat, führen dazu, dass die Top-100-Liste völlig unbrauchbar ist. Wenn man durch ein solches Ranking professionelle Firmen auf Blogs aufmerksam machen will, sollte man es auch professionell erstellen und sich ein wenig mit den Zahlen auseinandersetzen, die man da raussucht. Denn so macht man sich nur lächerlich.

Nachtrag (22.25 Uhr): webdesign-in.de wurde inzwischen aus der Top 100 entfernt. All die anderen Unzulänglichkeiten bleiben. Hartgesottenen sei ansonsten auch noch der Blog-Eintrag des Ranking-Erstellers Klaus Eck, die Pressemitteilung von Ketchum (Achtung! pdf-Link!) und der Artikel bei onetoone.de empfohlen, der ungeprüft das Blabla der Pressemitteilung übernimmt. Mein Lieblingssatz: “Die Zahl der Corporate Blogs hat sich innerhalb weniger als einem Jahr mehr als verdreifacht. Das ist ein Ergebnis des Updates, welches wir für die Top 100 Business-Blogs-Liste jetzt vorgenommen haben.” Korrekterweise müsste es wohl heißen: “Die Zahl der Corporate Blogs hat sich innerhalb weniger als einem Jahr verdreifacht. Zumindest nach unserer Definition von “Corporate Blog”. Mehr als 350 solcher Blogs haben wir jedenfalls nicht gefunden. Und damals, im September haben wir wohl nicht gut genug gesucht. Tut uns leid.”

Nachtrag (22.50 Uhr): Wer sich Platz 27 (jurablogs.com) mal anschaut, merkt nach wenigen Sekunden, dass es sich dabei um gar kein Blog handelt, sondern um eine Website, die Einträge bzw. RSS-Feeds zahlreicher juristischer Blogs auf einer Seite zusammenfasst. Und wo genau die “kommerzielle Ausrichtung” des Tomte-Blogs (Platz 54) zu finden ist, muss mir auch mal jemand erklären.

Nachtrag (22. Juni): Inzwischen wurden die Zahlen aktualisiert. Es handelt sich also nun tatsächlich um die Technorati-Zahlen vom 21. Juni. Dafür haben sich neue, tolle Fehler eingeschlichen. So liegen auf Rang 32 nun die “hlx Urlaubsblogs”. bereits der Eintrag in der Liste zeigt also, dass es sich nicht um ein Blog handelt, sondern um ein Blog-Netzwerk. Und auf die Startseite des Blogs wird natürlich von jedem der einzelnen Blogs ständig verlinkt. Folge: 320 Technorati-Links aus gerade mal 32 Quellen. Die 320 (fast ausschließlich automatisch erzeugten) Links reichen den Erstellern der “Top 100 Business Blogs” aber, die Blog-Netzwerk-Starsteite auf Rang 32 zu stellen. Weiter hinten gibt es ab sofort zwei Plätze für dasselbe Blog: Auf den Rängen 82 und 83 findet sich das “Inside AdSense”-Blog von Google. All die anderen Fehler, Dummheiten und Schwächen der Methodik sind natürlich geblieben.

19 Comments so far

  1. Mike Schnoor on June 21st, 2006

    Fazit: Ein vernichtendes Urteil. Danke.

  2. KleinesF on June 21st, 2006

    Was macht Listen nach Ihrer Auffassung interessant?

  3. Michael on June 21st, 2006

    Gute Darstellung, danke dafür.

  4. jo on June 21st, 2006

    Jens: Medienrauschen(.de!) ist nicht “kommerziell ausgerichtet” (auch wenn dort zur Zeit ein Coke-Banner rumblinkt). Wir möchten auch keine “Kunden binden” und haben erst recht keinen “Marketingansatz”.

    Dafür sehen wir uns natürlich als “Medium”, wie wohl auch Spreeblick, das ja zudem ja noch von einem Verlag betrieben wird.

    Herrje, man muss sich seine Methodik nur entsprechend zurechdefinieren, dann passt das schon mit dem Ranking. Wissenschaft ist es nicht, hat auch keiner behauptet, aber schön bunt.

    Kurz: Zumindest ich bin froh, dass medienrauschen nicth in dieser merkwürdigen Liste geführt wird.

  5. transphere blog on June 21st, 2006

    Top 100 German language business blogs – or not?…

    When in September 2005 the Top 100 Business Blog List was first published it drew criticism… by some of the blogs listed who could not see their blog being business-oriented.Now it was updated and it has been criticized again, by the guy who puts t…..

  6. Monika on June 21st, 2006

    Hi
    durch meine Stats fand ich diesen Artikel und ich bin dankbar, denn mir sind diese 100 bestenBlogs, die sich nach technorati Angaben richten suspekt. Technorati updatet diese Liste vielleicht alle paar Monate.
    Ich selber sehe dort kaum mehr nach, weil es eine Katastrophe ist.

    Und mir persönlich ist ein Erscheinen auf solch einer Liste tatsächlich einfach egal.

    Danke, dass Du darauf aufmerksam machtest, weil ‘Lorbeeren’, die mir nicht gehören mag ich nicht.

    lg
    Monika

  7. Thomas on June 22nd, 2006

    Mich verwunderte die Nennung von cult7.de auch ein wenig, wenn gleich dann kein anderes (teilweise dann besser verlinkte) Blog aus dem Medienrauschen Netzwerk einen Platz dort gefunden hat.
    Mein privates Blog übrigens hat es auch nicht in die Top100 geschafft, obwohl besser verlinkt als manch anderes in den 100 gelisteten … Aber die Liste hat das letzte mal schon für einige Diskussionen gesorgt, und Buzz ist eben Buzz, immer gut für die Ausführenden ;-)

  8. Siegfried on June 22nd, 2006

    @Jens: danke für die Tipps ;-)

  9. herwig Danzer on June 22nd, 2006

    Frank vom Marketing-blog.biz hat mein chartgescheitertes Nachhaltigkeitsweblog schon mit Solidaritätslinks getröstet, Dein Artikel ist ebenfalls Balsam für das gebrochene Bloggerherz. Klaus und Siegfried werden Deine Vorschläge sicher in die Updates einfließen lassen und dann kann´s ja nur besser werden.

  10. Nachhaltig on June 23rd, 2006

    Top 100 und das Nachhaltigkeitsblog…

    Klaus Eck und Siegfried Hirsch haben die in die Jahre gekommene Top 100 Liste der BusinessBlogs aktualisiert (ich nenne sie ab jetzt wie Kirstin Walther vom genialen Saftblogaufplatz65 nur noch Unternehmensblogs, weil meine Kunden schon genug Probleme …

  11. mark793 on June 23rd, 2006

    Wo stellt man das denn um, dass bei der technorati-Abfrage die Zahl der Quellen angezeigt wird? Nachdem früher (wie bei den Blogstats auch) zu sehen war soundsoviele Links von soundsovielen Quellen, steht da neuerdings nur noch die Zahl der Links. Jemand ne Idee?

  12. popkulturjunkie on June 23rd, 2006
  13. mark793 on June 23rd, 2006

    Punk sagt Dank! Da kann man natürlich lange in den Options rumklicken…

  14. [...] … über das Jubiläum der Jubelblogliste. Ein GrAUen. Weiter wurde die Kritik zur ersten Veranstaltung allfällig ignoriert, um die neue Liste wieder mit Pionieren der Business-Bloggeria zu schmücken (z.B. das Netzbuch, Perun, beissholz – gute Blogs, aber einfach nicht “business”). [...]

  15. [...] Massive Kritik gab es über 100 Business Blogs Schwanzvergleich, u.a. durch Popkulturjunkie, meiner Meinung nach zurecht. U.a. wurden dort Firmen gelistet, die gar keine Firmen sind und auch sonst stellt sich die Frage, wie durch den Betreiber “Corporate Blog” definiert wird, Transparenz fehlt jedenfalls. Auch hier wurde wieder Technorati als Basis genommen. [...]

  16. Jean-Luc on June 25th, 2006

    Alles Plem Plem Blogger!
    Alle in ein Sack un draufhaun, triffse immer den richtig, äährlich wahr, doo.
    Liste hin oder her, Liste ist Liste, Listen sind egal.

  17. Nicole on June 30th, 2006

    Creative Weblogging war auf Platz 9. Seit gestern finde ich uns auf Platz 46 wieder.

  18. [...] Ich war sehr gespannt auf das Ergebnis der Kooperation von Technorati und der PR-Agentur Edelman. Soll die Kooperation doch zu lokalen Technorati-Versionen führen, die wohl im Frühjahr online gehen sollen. Ähnlich gespannt war ich auf das erste Ergebnis der Zusammenarbeit: Die nun veröfentlichte (und von Cornelia Kunze, “General Manager Deutschland und Practice Leader Consumer Marketing” bei Edelman als “amtlich” bezeichnete) Top-Liste der deutschsprachigen Blogs. Warum ich so gespannt war? Natürlich weil ich seit Januar die “deutschen blogcharts” erstelle, eine Liste der meistverlinkten deutschsprachigen Blogs, die auf Technorati-Zahlen basiert. Theoretisch sollten also in beiden Listen die gleichen Ergebnisse herauskommen. Praktisch natürlich nicht, weil ich in den vergangenen Monaten extrem viel Arbeit in die “blogcharts” gesteckt habe, dabei Technorati-Datenbank-Fehler und viele andere Ungereimtheiten entdeckt habe und sie manuell in die Erstellung der Liste einfließen lassen habe. Dennoch sollten sich die Listen wenigstens in weiten Teilen ähneln. Doch auch das ist nicht der Fall. Ich muss es leider sagen: Die “amtliche” Top-Blog-Liste von Edelman ist an Peinlichkeit wohl nur von den (mittlerweile schon wieder gestorbenen?) “Top 100 Business Blogs” zu überbieten. Warum das so ist – und warum ich der Meinung bin, dass meine “blogcharts” weiterhin um Längen voraus sind – möchte ich hier in aller Ausführlichkeit darlegen. [...]

  19. [...] Grundlage der Rankingliste ist nicht mehr die Anzahl der Incoming Links sondern der Verlinkungsgrad der Blogs, den Technorati jeweils angibt. Damit haben die Macher auf die Kritik reagiert, dass die Zahl der Incoming Links zu sehr manipulierbar sei. Der neue Spitzenreiter ist Robert Basic mit seinem basicthinking-blog. Gratulation an meinen Blog-Lehrer. Und die Moral von der Geschicht: Unermüdliches Bloggen wird “on the long run” belohnt. Die Top-Neueinsteigerin, wenn ich die Liste richtig überflogen habe, ist Elke Fleing mit ihrem selbst-und-staendig-blog: von 0 auf 25. Dafür verantwortlich ist ihre Mitgliedschaft im crativ-weblogging-Verbund (ca. 80 Bloglinks) und natürlich ihr extrem erfolgreicher 1. Business Blog Karneval (mehr als 100 Bloglinks). Der best-practice-blog konnte sich von Rang 48 auf Rang 41 verbessern. Und die Moral von der Geschicht: Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, aber es ernährt sich. Oder postiver formuliert: Da ist noch genug Luft nach oben. Der best-practice-blog ist in der Unterkategorie “Consulting” auf Rang 2 gestiegen. Wow, da ist ja eine Steigerung fast nicht mehr möglich. Oder positiv formuliert: Mit der richtigen Positionierung kann man schneller hoch kommen. [...]

Leave a Reply