five to watch (18. januar 2008).

In “five to watch” gebe ich täglich fünf Fernsehtipps – vier aus dem Free-TV und einen aus dem Pay-TV. Die Empfehlungen richten sich dabei ausschließlich an meinem persönlichen Geschmack aus und nicht an irgendwelchen Hypes oder Programmzeitschriften. Hier sind die Empfehlungen für Freitag, den 18. Januar 2008:

Free-TV:
1. Sommer ‘04 / arte / 21.00-22.30
Sehenswertes Beziehungsdrama, in dem ein Mann eine ganze Familie durcheinanderbringt. Gut: Martina Gedeck, Doof: das Ende.

2. Die lange Kontraste-Nacht: 40 Jahre / rbb Fernsehen / 00.00-06.00
Und wieder ein TV-Marathon. Diesmal zeigt das rbb Fernsehen 40 ausgewählte Beiträge aus 40 Jahren des Politmagazins “Kontraste”.

3. Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! / RTL / 22.15-00.00
Na klar.

4. Herzog / RTL / 21.45-22.15
Früher mochte in Niels Ruf sehr. Früher. Seine Sat.1-comedy-Late-Night-Show finde ich eher so na ja. Auf seine erste Serienrolle bin ich trotzdem gespannt. Auch wenn die ganzen Ausschnitte und Trailer, die ich bisher gesehen habe, eher nach Mittelmaß rochen.

Pay-TV:
5. Winnetou I bis III / Premiere Nostalgie / 22.05-02.50
Kindheitserinnerungen pur. Drei Winnetou-Filme am Stück. Toll.

5 Comments so far

  1. Christian H. on January 18th, 2008

    Auf Niels Ruf bin ich auch gespannt :) Da werde ich doch glatt 2 Sendungen am Stück bei RTL schauen… das macht mir schon ein bißchen Angst…

  2. Torsten Dewi on January 18th, 2008

    Danke für den Tipp mit der Kontraste-Nacht – wäre ich gar nicht drauf gekommen. Schon programmiert.

  3. popkulturjunkie on January 18th, 2008

    Hab ich mir beinahe gedacht, dass das wieder was für Dich ist.

  4. dogfood on January 18th, 2008

    Och Kinners. Herzog. Gutes Ausgangsmaterial und dann so häufig und so derbe daneben gelegen. Musikauswahl jenseits von Gut und Böse. Offensichtlich männliche Autoren mit Hormonstau und eine billige Auflösung vom Autorengrabbeltisch. Dabei waren die ersten Minuten vielversprechend.

  5. popkulturjunkie on January 18th, 2008

    Seh ich absolut anders als du > http://www.popkulturjunkie.de/wp/?p=3447

Leave a Reply