manchmal kommen sie wieder.

Die einen hören auf, die anderen kommen wieder. Gleich vier Bands haben angekündigt, zurück auf die Bühne zu klettern: Die legendären The Jesus and Mary Chain wollen angeblich nach acht Jahren Pause beim Coachella-Festival auftreten, Rage against the Machine vereinen sich nach sieben Jahren für das gleiche Festival wieder, die Brit-Indie-Popper James machen nach fünf Jahren Pause weiter und haben neues Material geschrieben und Crowded House, die tolle neuseeländisch-australische Popband, plant nach zehn Jahren Pause eine Welt-Tour.

Und zur Feier des Tages gibt’s nacheinander The Jesus and Mary Chain mit “just like honey”, Rage against the Machine mit “killing in the name of”, James mit “laid” und Crowded House mit “better be home soon”.

6 Comments so far

  1. mark793 on January 25th, 2007

    Sieben Jahre ist der RATM-splitup schon wieder her? Kinners, Kinners…

  2. spiral-stairs on January 27th, 2007

    Brauchen die alle Geld?

  3. popkulturjunkie on January 27th, 2007

    wer braucht das nicht?

  4. [...] Noch mehr untote Rocker: Laut einem Bericht von “canada.com” wurden The Police in Vancouver dabei gesichtet, wie sie sich musikalisch auf eine Reunion-Tour vorbereiten. (via “Pop Candy“) [...]

  5. miri on January 30th, 2007

    james, juchuuu. eindeutig die nachricht des monats. und danke für “laid” – der tag ist gerettet.
    miri … hach.

  6. [...] Es ist ja nicht so, dass ich hier unbedingt zum Comeback- und Reunion-Berichterstatter mutieren will, aber: Jetzt auch noch Wham! Allmählich wird es aber wirklich unangenehm mit all diesen Untoten. (via stereogum.com) [...]

Leave a Reply