fernsehen 2007/08: cbs.

Heute ist CBS bei der Upfront-Woche in New York dran – dort also, wo die großen US-Sender ihrer Werbekundschaft die neuen Sendungen der kommenden TV-Saison, die im September startet, vorstellen. Wie schon bei NBC und ABC kommen hier die wichtigsten Schlagzeilen der Präsentation:

- CBS ist der Sender, der momentan die wenigsten Probleme hat. Die meisten Serien laufen weiterhin gut bis sehr gut, Bedarf an neuem Material besteht relativ wenig. So hat der Sender heute auch nur fünf bzw. sechs neue Programme bestellt: 3 neue Drama-Serien, eine Comedy-Serie, eine Reality-Show, sowie eine Drama-Serie für die Midseason (Winter 2007/08).

- Weiter geht es ab Herbst mit neuen Staffeln von “CSI”, “CSI: Miami”, “CSI: NY”, “Without a Trace”, “Criminal Minds”, “NCIS”, “Survivor”, “The Amazing Race” undundund.

- Abgesetzt wurden u.a. “Close to Home, von der bei Vox somit nur noch eine neue Staffel zu sehen sein wird, sowie leider auch die viel versprechende Serie “Jericho”, deren einzige Staffel ProSieben demnächst zeigt.

Die sechs neuen Serien im Überblick – meine Meinungen basieren auf Infos aus dem Netz und den ersten Trailern:

- “Viva Laughlin” (Drama): Eine Serie mit viel Musik, in der ein Typ gemeinsam mit seiner Familie ein Casino betreibt. Basiert auf der BBC-Serie “Viva Blackpool”. Meine Meinung: Klingt danach, als ob die Serie es nie nach Deutschland schaffen wird. Viel zu speziell und amerikanisch.

- “Cane” (Drama): Kubanisch-amerikanischer Familienclan betreibt eine große Rumfabrik in Florida und muss sich zwischen Geschäft und Familienzusammenhalt entscheiden. Eine der Hauptrollen spielt Jimmy Smits. Meine Meinung: Großes Familiendrama, das es ebenfalls schwer auf dem internationalen Markt (insbesondere Deutschland) haben dürfte.

- “Moonlight” (Drama): Ein Vampir hilft als Privatdetektiv den Menschen anstatt sie auszusaugen und verliebt sich auch noch in eine Nicht-Vampirin. Das kommt bei den anderen Vampien natürlich alles nicht wirklich gut an. Einer der Executive Producers von “Moonlight” ist Joel Silver (“Matrix”, etc.), besetzt ist die Serie weitgehend mit unbekannten Schauspielern. Meine Meinung: Wenn die Bücher genug Abwechslung bringen, könnte “Moonlight” Spaß machen. Der erste Trailer sieht ganz nett aus.

- “The Big Bang Theory” (Comedy): Zwei Geeks, die alles über Quantenphysik wissen, aber nichts über Zwischenmenschliches. Meine Meinung: Ein bisschen viel Nerd- und Geek-Comedy in diesem Jahr. Der Trailer geht so.

- “Kid Nation” (Reality): 40 Kinder zwischen 8 und 15 bauen 40 Tage lang aus einer verwanisten Gespensterstadt des 19. Jahrhunderts einen negelneuen Ort – ohne ihre Eltern – und betreiben dort einen Saloon, kochen ihr eigenes Essen, etc. Meine Meinung: Klingt nach einer Art Kinder-”Survivor”. Interessantes Experiment (Schaut Euch den Trailer an), in Deutschland wegen Jugendschutzbestimmungen garantiert undenkbar.

- “Swingtown” (Drama / Midseason): Spielt in einem Chicagoer Vorort in den 70er Jahren. Paar zieht dort hin und wird mit sexueller und sozialer Revolution konfrontiert. Meine Meinung: “Desperate Housewives” goes 70s. Könnte gut werden.

Fazit: Die 2007/08er-Saison scheint vom internationalen Blick her eine recht schwache Saison zu werden. Auch CBS hat keine neue Serie im Line-Up, bei der sofort das Staunen und die Vorfreude losgehen. “Moonlight” und “Swingtown” sind wahrscheinlich einen Blick wert, bei den anderen Serien sollte man abwarten.

Hier gibt es die offizielle CBS-Pressemitteilung und hier erste Videos zu den neuen Serien. Morgen sind dann Fox und The CW dran – die beiden letzten der großen 5 US-Networks.

7 Comments so far

  1. Arne on May 16th, 2007

    Hat Moonlight irgendwas mit dem Angel/Buffyverse zu tun? Klingt ja sehr danach…

  2. popkulturjunkie on May 16th, 2007

    nicht dass ich wüsste.

  3. marcus on May 16th, 2007

    Ich bin seit S7 von West Wing grosser Jimmy Smits Fan – Cane könnte daher sehr sehenswert sein :)

    Moonlight müsste Buffy und Angel toppen um irgendwie auch nur ansatzweise interessant zu sein – und das kann ich mir ehrlich gesagt nur schwer vorstellen.

  4. Dirk on May 16th, 2007

    Ich fand Jericho nicht soo prall, daher kann ich es durchaus verstehen, dass sie es nicht verlängern. Die ersten Folgen waren interessant, aber aus dem Background hätte man deutlich mehr machen können.

  5. [...] Upfronts USA: Die US-Networks stellen ihr Programm für die nächste Saison vor. Infos beim popkulturjunkie: CBS, ABC, NBC [...]

  6. Hannes on May 17th, 2007

    ich nehm an die nerd- und geeksendungen haben zimmich viel mit der guten resonanz auf die mtv-serie “the beauty and the geek” zu tun. bandwagon effect halt.

  7. SnapHappy on May 18th, 2007

    Sowas wie Moonlight gab es schon mal. In den 70ern oder 80, daran kann ich mich nur noch marginal erinnern.

    Jericho: naja, also streckenweise war es mal interessant, aber dann hat es total abgeflacht und verlief sich in eine endlose Schleife aus wer “kämpft” gegen wen … Die haben irgendwo zwischendrin vergessen einen kleinen “Twist” einzubauen. Nicht viel verloren.

Leave a Reply