Archive for June, 2005

tv-neustart-kritik (2005-003). 0

Auch am Sonntag lief eine neue Sendung im deutschen Fernsehen an. Hier die Kritik:

- “Inspector Barnaby” / ZDF / Bentley / sonntags, 22 Uhr / Start: 26. Juni 2005

“Inspector Barnaby”, im Original “Midsomer Murders” ist nicht gerade neu. Die britische Krimireihe läuft seit 1997 bei ITV. John Nettles spielt einen Ermittler mittleren Alters, der in der englischen Provinz Verbrechen aufklärt. Die Reihe (zumindest der Pilot) ist etwas sehr trutschig, erinnert in seiner Behäbigkeit und Konzeption an Klassiker wie Miss Marple oder Inspektor Poirot, ohne allerdings Agatha Christies Klasse zu erreichen. Dafür ist die Reihe auch einfach zu altmodisch. Für den späten ZDF-Sonntagabend sicher geeignet, ein weiteres Mal ansehen muss man es sich aber nicht. 4 von 10 Punkten.

Die beiden nächsten TV-Neustart-Kritiken gibt es am Montag: die arte-Doku-Reihe “Die letzten Paradiese” (19 Uhr) und die arte-Doku-Soap “Die Butler – Die Kunst des Dienens” (20.15 Uhr).

metzger-blog. 0

Unabhängig von irgendwelchen politischen Meinungen: Der einzige der “Focus”-Polit-Blogger, der meiner Meinung nach kapiert hat, was ein Blog ist, ist Oswald Metzger. Nicht nur hohle Phrasen aus Parteiprogrammen, sondern auch persönliche Erlebnisse, Meinungen etc.

früher war alles besser. 0

Früher hatten wir auch Sommer, aber doch nicht so… Gefühlte 60 Grad, die einen dazu treiben, die Stunden lieber mit der Liebsten im Schatten am Neckar, in Bier- und Zollhofgärten oder sonstwo zu verbringen und nicht in der Wohnung mit Popkultur. Erholung pur. Wenn da bloß nicht dieses Wüstenklima wäre…

tv-neustart-kritik (2005-002). 1

Die TV-Neustart-Kritik vom Freitag:

- “Chartbreak Hotel” / Sat.1 / Constantin Entertainment / freitags, 21.15 Uhr / Start: 24. Juni 2005

Was als skurrile Idee ankommen könnte (Sketche gepaart mit Musik-Auftritten), hat eigentlich eine ziemlich lange Tradition. Man erinnere sich an “Känguru” oder “Bananas”. Constantin Entertainment will das Genre wiederbeleben, hat für Sat.1 ein paar Folgen des neuen “Chartbreak Hotels” in irgendwelchen Urlaubsgebieten produziert. Die Sketche sind allesamt vorher aufgezeichnet, die vor Publikum auftretenden Künstler (im Piloten u.a. Christina Stürmer, Yvonne Catterfeld, Tony Christie) werden durch pseudo-lustige Störaktionen auf der Bühne begleitet. Hauptakteure sind Hugo Egon Balder und Mirja Boes. In der ersten Folge war außerdem Simon Gosejohann dabei, der meines Wissens nach die Show ursprünglich komplett an der Seite von Boes bestreiten sollte. Man hat dann aber anscheinend lieber auf das Zugpferd Balder gesetzt. Insgesamt habe ich in der ersten Folge der Show immerhin zweimal leicht gelacht. Was für eine Sat.1-Sketch-Show schon verdammt viel ist. Nochmal ansehen werde ich mir die Sendung aber trotzdem wohl nicht. 4 von 10 Punkten.

die hits des abends… 1

…auf der Heidelberger Hauptstraße: “viva colonia” und “klingelingeling klingelingeling hier kommt der eiermann”. Das kommt davon, wenn man Abiturienten leichtsinnig Alkohol anvertraut…

tv-neustart-kritik (2005-001). 5

Ich habe lange mit mir gerungen und bin zu dem Ergebnis gekommen, die TV-Neustart-Kritiken wiederzubeleben. Schließlich schaue ich eh aus beruflichen Gründen fast alle Neuheiten und kann daher auch schnell ein paar Sätze dazu schreiben. Ich kann zwar nicht versprechen, dass ich alle neuen Sendungen des deutschen Fernsehens kritisieren werde, die wichtigsten aber hoffentlich schon. Heute ist eine Sendung angelaufen, nämlich diese:

- “Deal or no Deal – Die Show der GlücksSpirale” / Sat.1 / Endemol / donnerstags, 20.15 Uhr / Start: 23. Juni 2005

Was hat Sat.1 nur geritten, “Die MillionenShow”, die im vergangenen Jahr mit mäßigem Erfolg dort lief, in einer Billigst-Version wiederzubeleben. Statt Linda deMol, die ihre Sache damals ganz gut gemacht hat, gibt’s jetzt Guido Cantz, der beweist, dass er neben der Comedy auch das Moderations-Fach nicht beherrscht. Dröge und langweilig bis zum Geht-nicht-mehr. Auch der Rest der Show hat sehr viel der eigentlich vorhandenen Spannung engebüßt und strahlt vor allem Billigkeit aus. Zu allem Überfluss heißt die Sendung auch noch “Die Show der GlücksSpirale” im Untertitel – ist daher eine Dauerwerbesendung, in der der Moderator auf die tolle Lotterie hinweist, andauernd jemand aus dem Publikum ein Los in die Kamera hält und sonstige Nervigkeiten. Insgesamt hat sich Sat.1 keinen Gefallen getan, die Quoten werden es sicher beweisen. Von mir: 4 von 10 Punkten (und die auch nur wegen des Show-Konzepts).

zum kotzen. 10

Über Namen soll man ja keine Witze machen, daher an dieser Stelle nur eine Runde Mitleid für den Herren (Nein! Nicht Rudi Cerne!):

20:15 Aktenzeichen XY . . . ungelöst
Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe
Rudi Cerne berichtet über ungeklärte Kriminalfälle
Regie: Kai von Kotze

“king kong”-trailer. 0

Einer der am sehnlichsten erwarteten Hollywood-Filme dürfte Peter Jacksons “King Kong“-Remake sein. Produktionsfirma Universal setzt nun alle Hebel in Bewegung, um einen möglichst großen Hype aufzubauen. Sämtliche NBC-Universal-eigenen US-TV-Sender (NBC, USA, Sci Fi, Bravo, Universal HD, MSNBC, CNBC, Telemundo und Mun2) zeigen am 27. Juni um 20.59 exklusiv den ersten Trailer zum Film. Das Tolle daran: Im Internet kommt man schon 15 Minuten früher zu dem Vergnügen. Der Haupt-Sponsor Volkswagen darf den Trailer ab 20.44 Uhr (2.44 Uhr deutscher Zeit) auf www.volkswagen.com zeigen – im Quicktime-Format. Seine deutsche TV-Premiere bekommt der “King Kong”-Trailer dann in der Nacht vom 28. Juni auf den 29. Juni um 0.35 Uhr bei RTL. Der Film selbst kommt am 14. Dezember weltweit in die Kinos.

und sonst so? 1

Herr Shhhh in Topform: “Aus dem Tagebuch eines Rehbocks.” Unbedingt lesen!

smashing-pumpkins-wiedervereinigung. 7

Die großen Reuinon-Wochen gehen weiter und diesmal mit einer tatsächlich erfreulichen Meldung (wenn es denn so kommt). Billy Corgan hat in der “Chicago Tribune” eine Anzeige geschaltet, in der er folgendes verkündet: “Ein Jahr lang bin ich mit einem Geheimnis umhergelaufen. Einem Geheimnis, dass ich behalten wollte. Doch nun möchte ich, dass ihr die ersten seid, die es erfahren: ich habe Pläne, die Smashing Pumpkins zu erneuern und zu neuem Leben zu erwecken. Ich möchte meine Band wiederhaben, meine Songs und meinen Traum. Durch diesen Wunsch fühle ich, nach Hause gekommen zu sein.” (Quelle: mtv.de)

« Previous PageNext Page »