Archive for September, 2005

tv-start-kritik 2005/106: “die olsen-twins: so little time”. 5

“Die Olsen-Twins: So Little Time” / RTL II / Dualstar Productions / werktäglich, 16 Uhr / Start: 22. September 2005

Die Olsen-Zwillinge, Mary-Kate und Ashley sind in den USA ziemliche Stars. Bereits als kleine Kinder waren sie (abwechselnd als ein Serien-Charakter) ständige Cast-Mitglieder in der Sitcom “Full House”. Nach vielen weiteren Serien- und Film-Auftritten folgte 2001 die kurzlebige Sitcom “So little Time”, die vom US-Kabel-Network ABC Family nach 28 Folgen abgesetzt wurde. RTL II zeigt diese Folgen nun im Nachmittagsprogramm. Die Olsens agieren als Riley und Chloe Carlson, spielen dabei ebenso wie der restliche Cast ziemlich dilettantisch in flachen Geschichtchen, die billig produziert sind. 1 von 10 Punkten.

geschichtsumdeutung. 3

Was muss ich da über eine MTV-Sendung vom 8. Oktober in “tv Digital” lesen? “Robbie Williams – Zum morgigen Konzert-Event in Berlin: Clips und Live-Auftritte des einstigen Backstreet Boys”.

basketball. 4

Unfassbar. Jetzt haben sie auch noch gegen Spanien gewonnen. Nur noch Griechenland kann ihnen den Europameistertitel wegschnappen. Ich glaube, der Krimi im Ersten (“Tatort”) muss morgen dem Krimi im DSF (20.45 Uhr) weichen.

Nachtrag: Ausnahmsweise bin ich mal froh, dass etwas im DSF übertragen wird. Frank Buschmann lebt und liebt Basketball – und wenn ein solcher Sport-Bürokrat wie eben in der Zusammenfassung im ZDF-”Sportstudio” das Spiel kommentieren würde, bestünde trotz Spannung Einschlafgefahr.

“chihiros reise ins zauberland”. 12

Eigentlich wollte ich ja in der vergangenen Nacht endlich mal wieder eine Charts-Kritik schreiben. Aber dann kam das schweizerische Fernsehen dazwischen. Die haben nämlich nach Mitternacht “Chihiros Reise ins Zauberland” wiederholt. Eigentlich wäre der Film ja schon um 20.15 Uhr der wohl erste Grund überhaupt gewesen, super RTL einzuschalten, aber da musste ich ja “Alles auf Zucker” auf arte sehen. So also nächtliches schweizerisches Fernsehen. Und was soll ich sagen: Was für ein Film! Ich bin ja eigentlich kein großer Zeichentrick-Fan, aber dieses japanische Meisterwerk hat mich so in den Bann gezogen, wie wohl nie ein animierter Film zuvor. Tausende kleine, skurrile, extrem fantasievolle Ideen, eine spannende Geschichte, lebendige Charaktere, ein rundum gelungener Film. Leider gibt es keine weiteren Wiederholungen, sodass ich keine Selberseh-Empfehlung geben kann. Aber die DVD kostet ja auch keine 15 Euro mehr.

take-that-reunion? 1

Es gibt anscheinend Chancen, dass es zum 10-jährigen Jubiläum eine Take-That-Wiedervereinigung gibt. Der “Daily Star” berichtet, dass es im November eine Reihe von TV-Interviews geben soll, mit denen Gary Barlow, Howard Donald, Jason Orange und Mark Owen die “Greatest Hits”-CD und die Jubiläums-DVD promoten wollen. Und womöglich ist auch Robbie Williams dabei. “There’s even the chance of a grand finale gig.” wird ein Insider zitiert. Das einzige Problem ist wohl nur noch der Manager Nigel Martin Smith, den Robbie Williams nicht dabei haben will. (via digitalspy.co.uk)

aol-kartoffelacker. 4

Das, was mich nach diesen 90 Minuten am meisten beschäftigt, ist nicht die Frage, warum Bayern 2:0 verloren hat – denn das geht voll in Ordnung. Der HSV war (leider) die komplett bessere Mannschaft und den Bayern tut die Niederlage zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich sogar ganz gut. Die Frage, die mich also mehr beschäftigt, ist die, was die Hamburger mit ihrem Rasen gemacht haben. Der sieht ja aus, als ob neuerdings das Galopper-Derby in der AOL-Arena stattfindet.

die 50 besten alben aller zeiten (mal wieder). 36

Solche Listen gab es schon oft: Experten wählen die besten Platten aller Zeiten. Mal im “Musikexpress”, mal im “Rolling Stone”, mal im “Intro”, in der “Visions” oder in “spex”. Aber gab es schonmal eine Liste, in der die Chefredakteure aller fünf führenden deutschen Musikzeitschriften für eine gemeinsame Liste befragt wurden? Meines Wissens nach nicht. Der seit heute am Kiosk liegende (vorerst als Oneshot geplante) “TV Digital”-Ableger “World of Showtime” hat genau das getan: Man befragte Christian Stolberg (“Musikexpress”), Bernd Gockel (“Rolling Stone”), Carsten Schumacher (“Visions”), Thomas Venker (“Intro”) , Uwe Viehmann (“spex”) und dazu noch Sven Bergmann vom “WOM Journal” nach den “besten Alben aller Zeiten”. Und weil ich solche Listen ja so liebe, will ich sie Euch nicht vorenthalten:

50: Pink Floyd – “dark side of the moon”
49: Pixies – “doolittle”
48: Slayer – “reign in blood”
47: Beastie Boys – “licensed to ill”
46: The Doors – “absolutely live”
45: Frank Sinatra – “in the wee small hours”
44: The Beatles – “rubber soul”
43: Allman Brothers Band – “live at fillmore east”
42: Prefab Sprout – “andromeda heights”
41: Naked City – “naked city”
40: Television – “marquee moon”
39: Led Zeppelin – “led zeppelin”
38: Kraftwerk – “trans europa express”
37: The White Stripes – “get behind me satan”
36: Metallica – “master of puppets”
35: Pulp – “different class”
34: New Order – “substance”
33: The Smiths – “the queen is dead”
32: De La Soul – “3 feet high and rising”
31: Johnny Cash – “american recordings”
30: Ramones – “ramones”
29: Björk – “homogenic”
28: Rolling Stones – “let it bleed”
27: Sex Pistols – “never mind the bollocks”
26: Cream – “disraeli gears”
25: Michael Jackson – “thriller”
24: Radiohead – “kid a”
23: Miles Davis – “on the corner”
22: Portishead – “dummy”
21: David Bowie – “low”
20: Radiohead – “ok computer”
19: MC 5 – “kick out the jams”
18: Bob Dylan – “blood on the tracks”
17: Massive Attack – “blue lines”
16: David Bowie – “the rise and fall of ziggy stardust”
15: Oasis – “definitely maybe”
14: Black Sabbath – “masters of reality”
13: Velvet Underground & Nico – “velvet underground & nico”
12: Roxy Music – “roxy music”
11: Bob Dylan – “highway 61 revisited”
10: The Clash – “london calling”
09: Miles Davis – “kind of blue”
08: Marvin Gaye – “what’s going on”
07: The Jimi Hendrix Experience – “are you experienced”
06: Rolling Stones – “exile on main street”
05: Public Enemy – “it takes a nation of millions to hold …”
04: The Beatles – “the beatles” (white album)
03: The Beach Boys – “pet sounds”
02: The Beatles – “revolver”
01: Nirvana – “nevermind”

popkulturjunkie-itis (2). 1

Noch ein klarer Fall von Popkulturjunkie-itis: Christa Sager in einer Phoenix-Talkshow das Wort “Agroindustrie” benutzen hören und Angst davor bekommen, ein paar Berliner Spacken würden schon als “Industrie” bezeichnet werden. Dann aufatmen, weil das eine “g” in dem Wort fehlt, das sie meint.

was ist denn da los? 8

Hat Herr Schmidt ein paar neue Gagschreiber-Praktikanten eingestellt? Diese beiden Filmchen heute (Bütikofer als Schwampel und Professor aus Heidelberg) waren ja so pointenfrei wie schlechte Sketchcomedys bei Sat.1. Oder will er einfach noch weiter austesten, wie schlecht seine Sendung noch werden kann, ohne Druck von der ARD zu bekommen?

hummersnot. 1

Mein Lieblings-Satz des Tages stammt von Hans Hoff aus einem Artikel über tv Gusto in der “Süddeutschen Zeitung”: “Reiner Calmund tut etwas gegen den Hummer in der Welt.”

« Previous PageNext Page »