Archive for March, 2007

tv-test: “pilawas großes geschichts-quiz”. 4

Format: “Pilawas großes Geschichts-Quiz”
Sender: Das Erste
Produktion: whitebalance
Genre: Quizshow
Programmplatz: donnerstags, 20.15 Uhr
Frequenz: unregelmäßig
Dauer: 90 Minuten
Start: 22. März 2007

Kritik: Allmählich hab’ ich wirklich die Schnauze voll von diesen immer gleichen Sendungen, in denen eine Reihe von C-Promis irgendwas erraten muss. Im Ersten gleichen sich diese Sendungen doch allesamt so dermaßen. Ob “Pisa – Der Ländertest”, “Der große Partnerschaftstest” und wie sie alle heißen. Immer steht Jörg Pilawa da und stellt belanglose Fragen zum gerade ausgeknobelten Thema der Sendung. In diesem neuen Format geht es also um Geschichte. Ansonsten blieb wie gesagt alles beim Alten, sodass Pilawa sich am Ende auch verhaspelt hat und statt “Geschichtsquiz” “Geschichtstest” gesagt hat. Ach, ARD, wann lernt Ihr endlich wieder, unterhaltsame Shows zu produzieren?

Wertung: 4 von 10 Punkten.

the schmaily schmow. 3

Groß! Ar! Tig! Die “Daily Show” (läuft bei Comedy Central) erklärt, warum Viacom (Besitzer von Comedy Central) Google wegen YouTube verklagt:
(via “lost remote“)

zwei welten prallen aufeinander. 4

Interessant: “sueddeutsche.de” dokumentiert einen E-Mail-Verkehr von Jazzmusiker Jan Garbarek, der YouTube davon überzeugen will, ein paar Videos aus dem Netz zu nehmen, weil sie gegen das Urheberrecht verstoßen.

liveknut. 8

Bei N24 wird allen Ernstes gerade der erste “Freigang” von Eisbär Knut live übertragen. So viel zum Thema “ernsthafter Nachrichtensender”.

nbc universal und news corp starten videomonsterplattform. 5

Vorab: Heute ist nicht der 1. April. Nun zur Meldung, die richtig viel Spannung ins Netz bringen wird: In den USA wird heute eine Kooperation verkündet, die Video-Inhalten im Internet einen weiteren Extrempush geben wird. NBC Universal und Rupert Murdochs News Corp. gründen eine Video-Plattform und als Distributionspartner sind MySpace, Yahoo, MSN und AOL dabei. Diese Sites erreichen schlappe 96 % aller US-Internet-Nutzer.

Zu den Inhalten, die auf der neuen Plattform und bei den Partnern zu sehen sind, sollen Fernsehsendungen und Spielfilme gehören, allesamt kostenlos und per Werbung finanziert. Die Rede ist von “Tausenden Stunden” gleich zum Start des Angebots. Angekündigt sind u.a. komplette Episoden von Serien wie “Heroes”, “24″, “Dr. House”, “My Name is Earl”, “Saturday Night Live”, “Die Simpsons”, “The Tonight Show” und “Prison Break”. Zu den Filmen sollen “Borat”, “Litle Miss Sunshine” und “Bourne Supremacy” gehören. Nutzer können sich persönliche Playlisten erstellen und sogar Mashups sind möglich. Das Einbetten der Inhalte auf persönlichen MySpace-Seiten ist ebenfalls vorgesehen. Auch Werbepartner gibt es schon: u.a. Schweppes, Cisco, Intel und General Motors. Starten soll das Monster im Sommer.

Ursprünglich war auch Viacom als Partner vorgesehen, doch dort hat man sich letztlich dagegen entschieden. “This is a game changer for Internet video” wird News Corp.-Manager Peter Chernin zitiert – und obwohl das Zitat aus der Pressemitteilung stammt, übertreibt er wohl kein bisschen. Neben den von NBC und Fox gelieferten Inhalten soll weiterer Content gekauft werden und mit eigens für die Website produzierten Programmen ergänzt werden.

Derzeit ist leider noch unklar, ob sich das Angebot ausschließlich an US-Nutzer wendet, oder ob es auch in Europa angesehen werden kann.

Mehr Infos:

- “L.A. Times
- “lost remote
- “Hollywood Reporter
- “The New York Times

shiny toy guns – “you are the one”. 1

Gefällt mir äußerst gut: Die Shiny Toy Guns mit “you are the one”:

knut erobert die welt. 1

Ach, was hat die “Bild” mit ihrer Knut-Ente bloß angerichtet. Knut erobert dadurch nun die ganze Welt. Sogar bis in die “NBC Nightly News” hat er es geschafft. Und auch in Comedy Centrals grandiosen “Colbert Report“:


(via “Best Week ever“)

die weisheit des alters. 17

Bei “Menschen bei Maischberger” (ohne Maischberger) wird heute darüber gesprochen, ob die deutsche Sprache nicht durch all die schlimmen Anglizismen in Gefahr ist. Nach wenigen Minuten beendet Marcel Reich-Ranicki die Sendung mit den Worten “Das ist eine völlig überflüssige Diskussion. Nur wenn sie heute Abend kein sinnvolles Thema gefunden haben, kann man sich darüber unterhalten.” Leider hat man anscheinend kein sinnvolles Thema gefunden, denn diskutiert wird nach dem Eröffnungs-Statement von Reich-Ranicki weiter.

clip: manic street preachers – “your love alone is not enough”. 3

Das neueste Werk der Manic Street Preachers – ein Duett mit der großartigen Nina Persson. Heißt “your love is not enough” und ist ein absoluter Knaller. Seht selbst:(via “if:mv“)

musikgeschäft. 6

“Man muss sich vorstellen, in die Single-Charts kann man mit unter 200 verkaufter Stückzahl pro Woche einsteigen. Mit 5000 verkauften Platten ist laut GFK schon Platz 10 der Albumcharts drin.”

Gunther Buskies, Mitgründer von Tapete Records über das schwierige Geschäft mit Musik. Sehe lesenswert wie das gesamte jetzt.de-Special zum Thema Urheberrecht.

« Previous PageNext Page »